Publikationen

Der Deutsche Franchiseverband stellt seinen Mitgliedsunternehmen exklusives Informationsmaterial zur Verfügung. Dabei orientiert er sich an den aktuellen Herausforderungen der Praxis.

Franchise-Ratgeber 2016/2017

Auf mehr als 150 Seiten bietet das etablierte Nachschlagewerk der Franchisewirtschaft Kurzportraits der DFV-Vollmitglieder, wichtige Hintergrundinformationen – zum Beispiel zu den Themen Franchisevertrag und Finanzierung – sowie hilfreiche Checklisten und Kontaktdaten zu unabhängigen Franchise-Experten.

Nachfolgeregelung in Franchisesystemen

Der Mittelstand steht vor einer Herausforderung. Mehr als 600.000 kleine und mittlere Unternehmen suchen in den kommenden drei Jahren einen Nachfolger. Der Deutsche Franchiseverband e.V. hat diese Entwicklung erkannt und sieht auch innerhalb der Franchisewirtschaft dringenden Handlungsbedarf.

Aus diesem Grund hat der Deutsche Franchiseverband gemeinsam mit Experten aus der Praxis einen Leitfaden für die Nachfolgeregelung in Franchisesystemen erstellt. 

Praxisleitfaden Leadgenerierung

Ganz gleich, ob Fach- und Führungskräfte oder Female Entrepreneurs, ob Hochschulabsolvent oder der eigene Kunden, wichtig ist es, den passenden Weg zum potentiellen Partner einzuschlagen. Das Instrumentarium zur Gewinnung neuer Partner ist vielfältig. Vorab: Es gibt keine Universalstrategie. Während die einen auf Messen und Gründerevents schwören, fokussieren sich die anderen auf die Sozialen Medien und Onlineportale. Den goldenen Weg für eine erfolgreiche Expansion gibt es nicht. Wohl aber eine übersichtliche Listung der wichtigsten Tools für eine erfolgreiche Leadgenerierung.

Franchise Compliance Deutschland

Qualität und Ethik im Miteinander der Franchisepartner sind essentielle Bestandteile in einem funktionierenden und wettbewerbsstarken Franchisesystem. Die Mitglieder des Deutschen Franchiseverbands gehören einer Qualitätsgemeinschaft an, welche sich dem sogenannten Ethikkodex für ihr wirtschaftliches Handeln verpflichtet fühlen. In der Franchise Compliance Deutschland finden sich alle Empfehlungen und Richtlinien, die Franchisegeber und Franchisenehmer für eine erfolgreiche Arbeit und eine dauerhafte Partnerschaft benötigen.

Franchise-Barometer

Im letzten Quartal eines jeden Jahres befragt der DFV traditionell seine Mitgliedsunternehmen nach ihren Ergebnissen und Erfahrungen im auslaufenden Jahr. Dank der jährlichen Fortführung der Franchise-Barometer besteht die Möglichkeit, konkrete Entwicklungen zum Vorjahr aufzuzeigen. Das Franchise-Barometer ist damit elementare Grundlage für die künftige Arbeit und Schwerpunktsetzung des DFV.

Praxisleitfaden für Franchisegeber - Mit System zum Erfolg

Der aktuelle Praxisleitfaden zum Aufbau eines Franchisesystems richtet sich an Unternehmer, die ein Franchisesystem gründen oder mittels Franchising expandieren wollen.

Das Dokument bündelt die Erfahrung und Expertise des Verbandes beim Auf- und Ausbau von Franchisesystemen und umfasst u.a. folgende Fragestellungen:

Welches Vorgehen ist bei der Planung und Umsetzung sinnvoll und welche grundsätzlichen Fragen müssen im Vorfeld geklärt werden? Was ist bei der Finanzierung und beim Kapitalbedarf zu bedenken? Wie verläuft die Akquisition geeigneter Franchisenehmer erfolgreich und was ist bei der Auswahl der Partner wichtig? Welche rechtlichen Aspekte gilt es zu beachten?

Finanzierungsfibeln für Franchisenehmer

Für bestehende Franchisenehmer

Finanzierung ist für alle Unternehmen ein wichtiges Thema, sei es für Gründung oder um zu expandieren. Erfolgreiche Franchisenehmer wachsen häufig indem sie ihren bestehenden Betrieb mit weiteren Standorten ausbauen. Die Finanzierungsfibel gibt hierbei einen geeigneten Überblick über Möglichkeiten zur Finanzierung für bestehende Franchisenehmer.


Finanzierungsfibel für Franchisegründer

Für Franchisegründer

Um Franchisegründer dabei zu unterstützen, erfolgreich Franchisebetriebe aufzubauen, ist besonders die richtige Finanzierung wichtig. Diese Finanzierungsfibel soll ihnen beispielsweise beim Schreiben des Businesskonzepts oder des Businessplans, bei der Suche nach einer Bank oder bei der Ermittlung des Kapitalbedarfs behilflich sein.

Leitfaden Internationalisierung

Der Deutsche Franchise-Verband e.V. (DFV) präsentiert den Leitfaden Internationalisierung für Franchisesyteme, die ins Ausland expandieren möchten.

Dieser informiert über die verschiedenen Formen der Internationalisierung und was dabei zu beachten ist sowie über die richtige Partnersuche und -Auswahl. Zusätzlich gibt er weiterführende Informationen zu wichtigen Institutionen.

International Franchising

With this guide oreign systems are provided with an introduction to the commercial and political situation within the German market, and to the legal classification and implementation of franchising in Germany.

The reader will find out about the various business forms for an internationalised organisation, alongside their respective strengths and weaknesses. It contains a brief introduction on how to register trademarks in Germany and how its franchise system will develop in Germany. At this point, some recommendations will be provided on the pilot phase and the identification and selection of partners. The Guide is rounded off with additional information about helpful literature and the important institutions.

Social Media Guidelines

Um Franchisesysteme bei ihrer Arbeit mit Sozialen Medien zu unterstützen und ihnen Werkzeuge an die Hand zu geben, wie man sich professionell in sozialen Netzwerken bewegt, mit unternehmensschädlichen Äußerungen richtig umgeht und seine Franchisepartner auf den Umgang mit Sozialen Medien richtig vorbereitet, hat der DFV-Ausschuss für Marketing, PR und Social Media diese Social Media Guidelines entwickelt.

PR-Guidelines - Marketingbudget Guidelines

Um Franchisesysteme bei ihrer Medienarbeit zu unterstützen und ihnen Werkzeuge an die Hand zu geben, wie man professionell kommuniziert, mit den Medien umgeht und seine Franchisepartner richtig im Umgang mit Kommunikation schult, hat der DFV-Ausschuss für Marketing, PR und Social Media diese PR Guidelines entwickelt. 

Marketingbudget Guidelines

Gerade bei Franchiseunternehmen spielt beispielsweise die Markenpolitik eine entscheidende Rolle. Doch um eine Marke am Markt zu etablieren und unter sich permanent verändernden Wettbewerbsbedingungen dauerhaft zu sichern, ist neben Kreativität und kontinuierlicher Markenarbeit auch eine Menge Kapital erforderlich.

Erfahrungsgemäß erstellen Franchisesysteme einen jährlichen Marketingplan mit einem entsprechenden Marketingbudget, das sich aus den Marketinggebühren der Franchisenehmer zusammensetzt.

Der Ausschuss „Marketing, PR und Social Media“ hat sich hierzu ausgetauscht und versucht, Best-Practice-Beispiele in dieser ersten praktischen Fibel niederzuschreiben.

Jahrbuch Franchising

Die Beiträge des „Jahrbuch Franchising“ behandeln u.a. juristische, betriebswirtschaftliche sowie internationale Aspekte rund um das Thema Franchising. Hiervon können alle Franchiseparteien profitieren  – ganz gleich, ob Franchisegeber, Franchisenehmer, Rechtsanwalte mit dem Interessenschwerpunkt Franchising, Betriebswirtschaftler, Consultant sowie Studierende und Lehrende an Universitäten und Fachhochschulen.

Jahrbuch Franchising 2016/2017

Herausgeber (der Reihe Jahrbuch Franchising):
Deutscher Franchise-Verband e.V.
Herausgeber Jahrbuch 2016/2017:
Prof. Dr. Flohr/Dr. Liesegang
1. Auflage 2016
408 Seiten, gebunden
Preis 54 € plus 4,50 € für Versand.

Sie können das Jahrbuch Franchising beim DFV bestellen.