Unternehmerfrühstück für kluge Köpfe. Ein Veranstaltungstipp zur FRANCHISE EXPO18

Es sind kaum mehr vier Wochen bis zur FRANCHISE EXPO18 vom 27.-29. September in Frankfurt. Dort präsentieren sich nicht nur rund 100 Franchisesysteme ihren potentiellen Franchisenehmern, auch das Netzwerken untereinander steht im Fokus. Mit dabei ist auch das Vollmitglied BNI, das zudem als Netzwerkpartner der Expo auftritt und vor Ort ein neues Messeformat ins Leben ruft. Mit dem Unternehmerfrühstück richtet sich  BNI an jene Aussteller, die nachhaltig qualifizierte Messekontakte knüpfen möchten.

„Bei unserem Unternehmerfrühstück haben Franchisesysteme die Chance, Ihr Konzept in der Runde vorzustellen und Interessenten im Nachgang  auf ihren Stand einzuladen“, erklärt Initiator Rolf Neijman das Konzept. „Besonders, wenn Systemzentralen Multi-Brand-Strategien entwickeln wollen, hilft das neue Messeformat mit dem passenden Knowhow und den richtigen Kontakten. Ein weiteres Plus sind natürlich die  BNI-Unternehmer, die nicht nur selbst Partner eines Systems werden könnten,  sondern auch als erfahrene Empfehlungsgeber für mögliche andere Franchisenehmer agieren“, ergänzt der ausgebildete Franchisemanager (IHK).

Auch im Rahmen der Franchise Expo 18 gilt die bewährte BNI-Tagesordnung, die von Singapur bis New York immer die gleiche ist. Allerdings beginnt das Unternehmerfrühstücks während der Messe erst ab 08:00 Uhr und endet pünktlich um 09:30 Uhr. „Aufgeweckten“ Unternehmern empfiehlt sich aber, bereits ab 07:00 das offene Netzwerken zum ersten Kennenlernen mit seinem obligatorischen Visitenkartentausch zu nutzen. Weil nur der frühe Vogel den Wurm fängt! Dem BNI Unternehmerfrühstück folgt während des EXPO18 Konferenzprogramm um 10:30 ein Vortrag von Rolf Neijman mit dem Thema „Warum Leute treffen?“.

Eintrittskarten zum Unternehmerfrühstück können über XING oder direkt hier gebucht werden: http://bni-expo18.neijman.de

Über den Autoren: Der gebürtige Niederländer war in seiner Laufbahn im Luxusgütervertrieb unter anderem für CARTIER, EBEL oder JOOP tätig, ist Buchautor, ausgebildeter Franchisemanager (IHK) und hilft seinen Kunden ein Vertriebssystem aufzusetzen, mit dem man ohne Kalt-Akquise an gute Kunden kommt.

 

 

Kommentare

Kommentar verfassen

(erforderlich)

(erforderlich)