Bei Vollmitgliedern nachgefragt: Steffen Keim von Plana Küchenland

Plana Küchenland ist eines der jüngsten Vollmitglieder im Deutschen Franchiseverband. Verbunden mit dieser Mitgliedschaft ist die Zertifizierung durch den verbandseigenen Systemcheck. Warum sich der Spezialist für Einbauküchen für die zertifizierte Mitgliedschaft entschieden hat, welche Motivation dahinter steht und was sich das Unternehmen von der Verbandszugehörigkeit verspricht, dazu haben wir Expansionsleiter Steffen Keim in diesem Interview befragt.

Sie sind Vollmitglied im Deutschen Franchiseverband und haben den damit verbundenen Systemcheck kürzlich absolviert. Warum ist die zertifizierte Mitgliedschaft im Deutschen Franchiseverband für Sie wichtig?

Steffen Keim: Wir versprechen uns vom Netzwerk und dem Erfahrungsschatz des Deutschen Franchiseverbandes zu profitieren. Sowohl in der Führung unseres Franchisesystems als auch im Rahmen der Partnergewinnung und Expansion. Bereits der Systemcheck zum Start der Mitgliedschaft hat uns ein gutes Bild davon gegeben, wo wir derzeit mit unserem Franchisesystem stehen. Wir erhoffen uns nun einen guten Austausch und Benchmarking mit anderen Systemen. Wir sind stets offen für neues Wissen und Erkenntnisse, die den Erfolg unseres Systems steigern können. Wir haben ein hohes Vertrauen in die Expertise des Deutschen Franchiseverbandes und wünschen uns einen ehrlichen Blick von außen und das damit verbundene Feedback. Da spreche ich sowohl für unsere Partner als auch für die Systemzentrale. Nun ein Teil der Qualitätsgemeinschaft der wichtigsten deutschen Franchisesysteme zu sein, macht uns natürlich auch ein wenig stolz.

Wie sehen Sie Franchising allgemein?

Steffen Keim: Franchising ist für uns Partnerschaft auf Augenhöhe. Alle verfolgen ein gemeinsames Ziel und die damit verbundenen Aufgaben werden so aufgeteilt, dass jeder dort tätig ist, wo er seine Stärken am besten ausleben kann. Dabei liegt unser Fokus darauf, stets mehr darüber nachzudenken, wie wir den Kuchen vergrößern, als darüber, wie der Kuchen untereinander aufzuteilen ist. Als Einzelkämpfer kann heute niemand mehr erfolgreich sein. Wenn sich nun Partner zusammenfinden, die eine sehr vertrauensvolle und transparente Zusammenarbeit pflegen, birgt das für alle nur Vorteile. Und das lässt sich am Besten in einem professionell geführten Franchisesystem realisieren.

Die größte Stärke des Franchising, ist auch gleichzeitig die größte Herausforderung: Vertrauen und Transparenz schaffen, gemeinsame Ziele finden und diese nachhaltig verfolgen.

Und wo sehen Sie besondere Chancen für Ihr Franchisesystem?

Steffen Keim: Unser Produkt – die Einbauküche – gibt es nicht von der Stange. Unsere Kunden wünschen sich größtmögliche Individualität und eine spürbar hohe Qualität vom ersten Kennenlernen bis zum Einbau. Um die Erwartungen aller Kunden zu erfüllen, bedarf es der perfekten Koordination vieler Aufgaben und Leistungen. Voraussetzung dafür sind wiederum professionelle Prozesse, ein hervorragendes Lieferantennetzwerk und vor allem motivierte und top ausgebildete Mitarbeiter. All das schaffen wir gemeinsam mit unseren Partnern im PLANA-Franchisesystem.

Was muss Ihr Wunschpartner mitbringen?

Steffen Keim: Das Wichtigste, was unser Wunschpartner mitbringen muss, ist eine unbedingte Kundenorientierung. Der Wunsch bzw. die Haltung, Menschen mit einem tollen Produkt und perfekten Services eine große Freude bereiten zu wollen, ist die Grundlage unseres Erfolgs. Unser Ziel ist der zufriedene Kunde, der uns weiterempfiehlt. Um dieses Ziel zu erreichen, ist selbstverständlich Branchenerfahrung von großem Vorteil. Verkaufs- und Führungsfähigkeiten sollten nachweislich gegeben sein.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem Systemcheck?

Steffen Keim: Wir haben den Systemcheck nun einmal durchgeführt und haben uns über die hohe Beteiligung und das sehr positive Feedback unserer Partner gefreut. Natürlich haben wir im Zuge der Auswertung auch Verbesserungspotenziale ausgemacht, an denen wir jetzt systematisch arbeiten können, um uns weiter zu verbessern. Alle Beteiligten sind sich einig, dass der Nutzen den geringen Aufwand vielfach rechtfertigt und dass wir den Systemcheck gerne regelmäßig wiederholen möchten.

Herr Keim , wir danken für das Gespräch!

 


Mehr über die PLANA Lizenz + Marketing GmbH:

www.plana.de

 

 

 

Bildquelle: Plana Küchenland

Kommentare