Franchiseverband bringt mit Expertenteam Leitfaden zum Aufbau von Social Franchisesystemen auf den Weg

Die Bedeutung von skalierbaren Projekten und (Geschäfts)-Modellen im sozialen Sektor hat in den vergangenen Jahren enorm zugenommen. Die Vervielfältigung sozialer Wirkung im Rahmen von Franchisesystemen liegt daher auf der Hand. Denn Skalierung bedeutet nichts anderes als eine Multiplikation, die eben auch immer häufiger über ein Franchisemodell erfolgt.

Um diese Social Franchisesysteme noch professioneller unterstützen zu können, hat der Deutsche Franchiseverband nun mit seiner Fokusgruppe Social Franchise einen Praxisleitfaden auf den Weg gebracht, im Rahmen eines Treffens auf Einladung der Franchisezentrale CAP Lebensmittelmärkte.

In diesem Leitfaden werden Empfehlungen enthalten sein, welche konkrete Schritte beim Systemauf- und Ausbau, bei der Gewinnung von Franchisepartnern, der Finanzierung sowie der rechtlichen Rahmenbedingungen umfassen werden. Vorgestellt werden soll der Leitfaden in der zweiten Jahreshälfte 2019 im Rahmen eines Workshops für diese Zielgruppe.

Die CAP Lebensmittelmärkte dienen dabei als ein Best Practice, denn in den Märkten werden zu 50% Menschen mit Behinderungen angestellt. Sie geben dieser Zielgruppe eine wichtige berufliche Perspektive und leisten gleichzeitig seit nunmehr 20 Jahren in über hundert Märkten einen essentiellen Beitrag zur Inklusion. CAP ist dabei ebenso Mitglied im Franchiseverband wie z.B. auch ROCK YOUR LIFE!, einem weiteren Best Practice. Bei diesem geht es um ein bundesweit aktives Netzwerk von Studierenden, welche sich ehrenamtlich als Mentoren für Jugendliche in der Phase der Berufsorientierung engagieren.

Neben dem Leitfaden standen bei der Fokusgruppe ebenfalls auf der Agenda: Mentoringprogramm von kommerziellen Franchisesystemen für soziale Anbieter sowie Förderung von Inklusion in Mitgliedsunternehmen des Deutschen Franchiseverbandes.

Mit dabei: Waltraud Martius (Syncon), Thomas Heckmann (CAP), André Fleischer (Subway), RA Martin Niklas, RA Christian Treumann und Torben Brodersen (Deutscher Franchiseverband).

 

Kommentare

2 Kommentare

  1. Michael Wunsch Antworten

    Das ist ein sehr wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Eine Professionalisierung für soziale Franchisenehmer bringt die deutsche Wirtschaft nachhaltig voran.

    Wo kann ich denn den Leitfaden herunter laden?

    1. Torben Brodersen Antworten

      Der Leitfaden ist in der Rohfassung vorhanden, wird sukzessive in den nächsten Monaten angepasst und Beiträge hinzugefügt. Die Veröffentlichung wird dann im Oktober erfolgen. Hier auf dem Blog werden Sie auf dem Laufenden gehalten.

Kommentar verfassen

(erforderlich)

(erforderlich)