Sichtbarkeit und Vernetzung: Frauennetzwerk im Franchise gegründet

Heute war es soweit. Punkt 10 Uhr startete das Kickoff -Meeting für das neue Frauennetzwerk im Franching. Auf Einladung des österreichischen und deutschen Franchiseverbandes kamen 40 Frauen via Zoom zusammen, um einen gemeinsamen Fahrplan für dieses auf Nachhaltigkeit angelegte Netzwerk mit Leben zu füllen. Ebenso fokussiert wie motiviert ging es direkt an die Arbeit.

Aufgeteilt in vier Themengruppen sollten heute zunächst folgende Schwerpunkte in den Fokus gesetzt werden:

  • Wie bringen wir Franchise-Frauen in die Öffentlichkeit?
  • Programme und Support. Was wollen wir bieten?
  • Frauen im System. Wie können wir Systemstrukturen verändern?
  • Wie sieht die Organisation unseres Netzwerkes in der Praxis aus?

In Breakout Sessions wurden dabei Ansätze und bereits auch konkrete Vorsätze definiert.  Die Kernziele kristallisierten sich in allen Themengruppen rasch heraus: Frauen in der Franchiseszene sichtbar machen und potenziellen Gründerinnen das Selbstvertrauen zu geben, den Schritt in die Selbstständigkeit zu gehen. Zentrales Mittel dabei: der persönliche Austausch untereinander sowie die transparente Weitergabe von Erfahrungswerten – auf Nehmerinnen wie Geberinnen-Seite. Initiativen wie Mentorinnen- und Botschafterinnen-Programme werden hier weitergedacht. Ebenso wie Kooperationen mit anderen Netzwerken und Institutionen, die Frauen bei ihrem Gründungsvorhaben praktisch unterstützen und zudem eine breite Präsenz zu geben.

Um dies auch langfristig erfolgreich umsetzen zu können sollen auch strukturelle Anpassungen innerhalb von Franchisesystemen auf der Agenda des Frauennetzwerkes stehen. Denn schließlich gibt es unzählige gute Gründe mehr auf weibliche Mitarbeiterinnen in Führungspositionen zu setzen und diesen als Systembotschafterinnen eine Bühne zu bieten. Denn – und da waren sich alle Teilnehmerinnen einig – nur mit hoher Präsenz und Sichtbarkeit von Systemvertreterinnen werden Frauen erfolgreich als Partnerinnen gewonnen.

Wie und in welcher Form geht es nun weiter? Es soll künftig regelmäßige Netzwerktreffen für den digitalen Austausch geben. Um die Themen fokussiert voranzubringen wird sich eine Task Force formieren, die konkrete Ansätze konsequent verfolgt und gemeinsam mit ihren Teilnehmerinnen umsetzt.  Wichtig: das Frauennetzwerk ist keine in sich geschlossene Einheit. Interessentinnen sind jederzeit eingeladen, sich mit einzubringen. Es ist auf Nachhaltigkeit angelegt.  Fest steht damit schon jetzt: Es wird künftig noch viel von uns zu hören und zu lesen sein, denn: Der Job ist erst beendet, wenn ein Frauennetzwerk im Franchising nicht mehr benötigt wird!

Kommentare

4 Kommentare

  1. Birgit Kagerer-Wiesinger SOLUTO

    Super Start! Frauen stärken Frauen im Franchise!
    Let´s rock franchising, ladies!

    1. Liebe Birgit, klasse, dass Du mit dabei bist! Freu mich schon auf die vielen Themen die noch vor uns liegen 😉

  2. Patricia Sirl

    Das hört sich großartig an! Tolle Initiative und ich hoffe noch viel von Euch zu hören! Dazu einer meiner Lieblingssprüche: “Wenn es holprig wird, steigt Frau nicht aus, sondern schnallt sich an.” Auf viele starke, “angeschnallte” Frauen!

    1. Danke Dir für das tolle Feedback, liebe Patricia. In diesem Zusammenhang auch gern ein Terminhinweis: Mittwoch, den 24.2., 11.30 Uhr-12.30 Uhr Female Lunch Break per Zoom!

Kommentare sind geschlossen