Rekordbeteiligung: 33 Einreichungen für die Franchise Awards und eine Menge Arbeit für die Jury!

Jetzt fängt die Arbeit für die Jury an. Mit 33 Einreichungen brechen die Franchise Awards in 2021 erneut die Rekordmarke des vergangenen Jahres. Und schon nach der ersten Sichtung zeigt sich die Vielfalt der Branchen sowie der gesetzten Schwerpunkte mit denen Franchisesysteme in das Rennen um die Preise dieses besonderen Jahres gehen.

Die Mitglieder des Deutschen Franchiseverbandes waren aufgerufen, sich in den drei Kategorien Franchisegeber des Jahres, Franchisegründer des Jahres und für den Green Franchise Award zu bewerben. Bis zum 1. September konnten die Bewerbungen über ein komfortables Onlinetool, aufgeteilt in Themen und Fragestellungen, eingereicht werden. Ergänzt um Präsentationen und ebenso individuellen wie motivierenden Videos, warum der Preis besonders verdient ist. Bei dem Gros der Einreichungen zeigt sich: Es wurde viel Zeit, Energie und Herzblut in die Bewerbungen investiert. Was wiederum die Arbeit der Jury nicht einfacher macht.

Wie es nun weitergeht:

Die Jury beginnt aktuell mit der Auswertung. Über die Shortlist entschieden wird am 29. September in der offiziellen Jurysitzung. Kurz darauf werden die Nominierungen – jeweils drei in jeder Kategorie – bekannt gegeben. Verliehen werden die begehrten Franchise Awards am 28. Oktober im Rahmen unserer hybriden Award Celebration in Berlin.

Wer entscheidet?

Zur Fachjury gehören: Dr. Martin Ahlert (Internationales Centrum für Franchising und Cooperation), Wolfgang Becker (Vorstand Cronbank AG), Veronika Bellone (Bellone FRANCHISE CONSULTING GmbH), Torben Leif Brodersen (Hauptgeschäftsführer Deutscher Franchiseverband), Kai Enders (Engel & Völkers, Präsident Deutscher Franchiseverband e.V.), Stephan Jansen (Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e.V.), Dr. Jürgen Karsten (ETL AG), Thomas Matla (Bellone FRANCHISE CONSULTING GmbH), Jan Schmelzle (Deutscher Franchiseverband e.V.)

Kommentare

Kommentar verfassen

(erforderlich)

(erforderlich)