Im Interview: Beim Franchisegründer des Jahres nachgefragt!

Vor drei Wochen wurden die  Franchise Awards 2021 in einer Hybrid-Veranstaltung in Berlin vergeben. Neu in diesem Jahr: Es wurden zwei Franchisegründungen ausgezeichnet – zu nah lagen die beiden bestplatzierten in der Bewertung beieinander. Eine Entscheidung war der Jury schlicht nicht möglich, denn beide Franchisepartner überzeugten. Franchisegründer des Jahres wurde Mike Siegmann, Partner von Reddy Küchen in Kassel. Als überzeugende Gründerpersönlichkeit – passend zur aktuellen Gründungswoche – haben wir ihn gemeinsam mit seinem Systemgeber Frank Schütz für unseren Blog befragt und wollten wissen, wie der Weg in die Selbständigkeit war, warum es eine Franchisepartnerschaft werden sollte und was ihm der Award für eine der beiden besten Franchisegründungen 2021 bedeutet.

Herr Siegmann, Sie wurden als Franchisegründer des Jahres 2021 ausgezeichnet. Was hat Sie bewogen, sich ins Rennen um diese Auszeichnung zu schicken?

M. Siegmann: Ich bin von Anfang an sehr ehrgeizig, strebsam und zielorientiert an die Unternehmensgründung herangegangen. Der Erfolg hat sich auch schnell an der Unternehmensentwicklung gezeigt. Was mich natürlich noch mehr motiviert hat, daran fokussiert weiterzuarbeiten. Ich wollte sehen, ob ich für diese Mühen eine Auszeichnung bekommen würde, die zeigt: alles richtig gemacht!

Warum gerade Mike Siegmann, was zeichnet ihn aus, Herr Schütz?

F. Schütz: Herr Siegmann hat sich während und direkt nach der Unternehmens – Gründungsphase als sehr sympathische und zielorientierte Unternehmerpersönlichkeit auszeichnet. Er ist extrem fleißig, stellt immer die richtigen Fragen und hat eine tolle Familie, die ihm den Rücken stärkt. Die hohe Motivation, der Wille zum Erfolg und die wirtschaftlichen Kennzahlen von Mike Siegmann haben uns bewogen ihn für den Award vorzuschlagen.

Was bedeutet der Award für Sie, Herr Siegmann?

M. Siegmann: Es ist eine Anerkennung für die Mühe, die wir in die Gründung gesteckt haben. Die Auszeichnung bestätigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Und für Sie, Herr Schütz?

F. Schütz: Wir als REDDY Internationale Franchise GmbH sind sehr stolz auf die Auszeichnung unseres Franchisepartners. Aufgrund der Leistungen, die Herr Siegmann vom Start an erbracht hat, spiegelt das auch unsere Einstellung zu unserem Geschäft und unseren Franchisenehmern wider. Als Franchisegeber freuen wir uns jeden Tag darüber, wenn unsere Franchisenehmer, mit ihrem operativen Geschäft erfolgreich sind und sich mit der REDDY Gemeinschaft identifizieren und in ihr wohlfühlen. Eine solche Auszeichnung strahlt auch etwas auf uns ab.

Hat sich etwas seit der Auszeichnung in Ihrem unternehmerischen Alltag verändert, Herr Siegmann?

M. Siegmann: Es hat einen gestärkt und noch mehr motiviert so weiterzumachen. Vor allem kommt die Auszeichnung auch bei Kunden gut an und steigert das Ansehen des Unternehmens.

Warum haben Sie sich eigentlich bei Ihrer Existenzgründung für ein Franchisesystem entschieden?

M. Siegmann: Weil man bei einem Franchisesystem und vor allem bei Reddy aktiv bei der Gründung unterstützt wird und sich im kompletten Prozess auf den Franchisegeber verlassen und auf langjähre Knowhow stützen kann.

Jetzt verraten Sie uns noch: Wo hat der AWARD seinen Platz gefunden?

M. Siegmann: Der Award hat seinen Platz direkt im Eingangsbereich in der ersten Ausstellungsküche bekommen. So ist er für jedermann gut sichtbar.

Herr Siegmann, Herr Schütz, vielen Dank für das Gespräch!

Kommentare

Kommentar verfassen

(erforderlich)

(erforderlich)