Frauen im Franchise gehen mit eigener Website online

Der Anteil von Frauen in Franchisesystemen liegt nach aktuellen Erhebungen des Deutschen Franchiseverbandes bei 50%. Im Detail stellen sich die Zahlen etwas anders dar: Der Frauenanteil sinkt in Führungspositionen auf etwa 25% ab und stagniert bei weiblichen Franchisenehmerinnen mit Werten um die 20% bereits seit Jahren. Ein Umstand, den sich Franchise-Unternehmen in der Expansionsphase zum einen kaum mehr leisten können. Zum anderen erzielen geschlechtergemischte Teams nachweislich bessere Arbeitsergebnisse und steigern das Innovationspotenzial in Unternehmen nachweisbar. Es spricht also vieles dafür, den Anteil von Frauen im Franchise deutlich zu erhöhen und damit Franchising weiblicher und vielfältiger zu machen.

Dieses Ziel verfolgt das Frauennetzwerk FiF Frauen im Franchise, das vor gut einem Jahr vom Deutschen und Österreichischen Franchiseverband ins Leben gerufen wurde. Dabei will das Frauennetzwerk die vielfältigen Chancen aufzeigen, die eine (Franchise-) Gründung mit sich bringt. Denn schließlich bietet der kooperative Gedanke des Franchisemodells Selbstständigkeit mit dem Rückenwind der Gemeinschaft. Um Frauen für die Selbständigkeit unter bestehendem Markendach zu begeistern, ist nun unter www.frauen-im-franchise.com eine Plattform online gegangen, die beispielgebende Berufsbiografien- und Karrierewege von Frauen innerhalb der Franchisewirtschaft vorstellt und inspirieren möchte, über die Selbstständigkeit im Franching nachzudenken.

„Die Möglichkeiten, die Frauen in der Franchisewirtschaft haben, sind so vielfältig wie die Franchise-Frauen selbst“, so Michaela Fischer, Leiterin IT und Veranstaltungsmanagement beim Deutschen Franchiseverband und Mitinitiatorin des Netzwerkes. „Grund genug für uns, diese Vielfalt sichtbar zu machen und mit ihr den vielen erfolgreichen Frauen im Franchising eine Bühne zu bieten.“ Mitinitiatorin Antje Katrin Piel, Pressesprecherin des Deutschen Franchiseverbandes, ergänzt: „Es sind diese Erfahrungen und auch die nicht immer ganz stringenten, aber realistischen Karrierewege, die inspirieren und Frauen zum Schritt in die Selbständigkeit ermutigen sollen, denn mit geradlinigen und weichgezeichneten Berufsverläufen können sich nur wenige Frauen identifizieren.“

Was die Webpräsenz bietet: Unter www.frauen-im-franchise.com finden sich Profile von Frauen, die als Franchisegeberin oder Franchisenehmerin selbständig sind. Auch Mitarbeiterinnen aus den Systemzentralen sowie Expertinnen und Beraterinnen berichten über ihre Tätigkeit für die und in der Franchisecommunity. Das tun sie sowohl in Podcasts und in Interviews als auch in Videos. „Erfolgreiche Unternehmerinnen im Franchising vor den Vorhang zu holen, ist uns ein besonderes Anliegen. Damit wollen wir noch mehr Frauen einladen, sich mit unserer Szene zu beschäftigen. Mit der neuen Website wird dieser Schritt nun wesentlich leichter“, so Barbara Steiner, Generalsekretärin des Österreichischen Franchise-Verbandes und Mitinitiatorin.

Wie wichtig es den Frauen ist, als mutmachendes Beispiel voranzugehen zeigt auch die Bereitschaft, für Fragen rund um die Karriere im Franchise zur Verfügung zu stehen. Ein weiterführendes Mentorinnen-Programm ist bereits geplant. Ergänzt wird www.frauen-im-franchise.com um eine Übersicht von Veranstaltungen des Frauennetzwerkes FiF und weiterer interessanter Termine. Damit wird sichtbar: Die digitale Präsenz wird in die reale Welt weitergetragen. Neben den niedrigschwelligen regelmäßigen Female Lunch Breaks, die aktuell noch online stattfinden, werden die Netzwerktreffen in Zukunft hoffentlich physisch abgehalten können, ergänzt um Arbeitstreffen der motivierten Task Force. Das alles zeigt: Das Frauennetzwerk FiF ist auf Nachhaltigkeit angelegt und wird weiterhin Vorbilder schaffen und mutmachende Franchise-Frauen sichtbar machen.

Auch dabei sein?
Infos gibt es unter fischer@franchiseverband.com oder piel@franchiseverband.com und natürlich unter www.frauen-im-franchise.com

Kommentare

Kommentar verfassen

(erforderlich)

(erforderlich)