Gratulation an die neuen Franchisemanager (IHK)

Mit der erfolgreichen Abschlussprüfung endet für 15 Teilnehmer heute der IHK-Zertifikatslehrgang zum Franchisemanager. Im vergangenen halben Jahr haben die Absolventen Katarina Drevenakova (AFS Franchise-Systeme GmbH), Francesca De Donno (Autobahn Tank & Rast GmbH), Panosch Berk (BERK Immobilien GmbH), Rolf Neijman (BNI GmbH & Co. KG), Heinrich Griebel (Bodystreet GmbH), Güliz Kapan (Choice Hotels), Hasan Demirtas (Deutscher Immobilien Dienst GmbH), Sandra Sorgenfrei (Deutscher Immobilien Dienst GmbH), Bart van der Meer (EURO CAPTAIN INTERNATIONAL UG), Svenja Elzener (HOL´AB Getränkemarkt GmbH), Nadja Nolte (ISOTEC GmbH), Attila Sakur (TIDY Service), Manuel Christ (VOM FASS AG), Tiffany Ziegler (WERTHMANN Franchise) und Daniela Fröhlich (WERTHMANN Franchise) sechs Module der Weiterbildung mit insgesamt 160 Lehrgangsstunden besucht. Dort haben sie alle wichtigen Inhalte für ihren erfolgreichen Berufsweg im Franchising erlernt. Das Deutsche Franchise Institut und der Franchiseverband gratulieren den frischgebackenen Franchisemanagern (IHK) herzlich! Weiterlesen “Gratulation an die neuen Franchisemanager (IHK)”

Kommentare

60. Schule des Franchisings: seit 30 Jahren professionelle Weiterbildung für die Franchisewirtschaft

Die 60. Schule des Franchisings fand vergangene Woche zum sechzigsten Mal statt und feierte damit ihr dreißigjähriges Jubiläum. Unser Dank gilt unserem Ehrenmitglied Dr. Hubertus Boehm, der die dieses erfolgreiche Veranstaltungsformat entwickelt und in der durchgängigen Kontinuität von dreißig Jahren die Schule als Referent bereichert hat. Weiterlesen “60. Schule des Franchisings: seit 30 Jahren professionelle Weiterbildung für die Franchisewirtschaft”

Kommentare

Austausch von Best-Practices: Franchise-Workshop beim Verband Deutscher Bürgschaftsbanken

Bereits zum neunten Mal fand gemeinsam mit dem Verband Deutscher Bürgschaftsbanken (VDB) und dem Deutschem Franchiseverband ein Workshop in Berlin statt, in dem aktuelle Trends aus der Franchisewirtschaft im Fokus waren. Ebenso auf der Agenda stand die Vorstellung von sechs Franchisesystemen aus den Verbandsreihen. Dazu zählten in diesem Jahr die Unternehmen Rainbow International, Global Office, New Horizons, Nordsee, Expense Reduction Analysts sowie Injoy. Ziel dieses Workshops ist es, Systeme aus dem Franchiseverband mit den Repräsentanten der Bürgschaftsbanken aus den Bundesländern für einen intensiven Informationsaustausch zusammenzubringen, um so Kooperationen in Bezug auf künftige Expansionen zu fördern. Weiterlesen “Austausch von Best-Practices: Franchise-Workshop beim Verband Deutscher Bürgschaftsbanken”

Kommentare

Neue Wege beschreiten: Wachstum und Expansion mit Multi Unit/Multi Brand Franchising

Matthias Lehner, Kai Pulch, Dr. Patrick Bartsch, Waltraud Martius, Jan Schmelzle, Emma Lehner, Frank Machwitz, Dr. Jürgen Knigge, Dr. Ingo Hubenbauer, Bernhard Strauch, Gero Danckwerts

Multi Unit und Multi Brand als Wachstumsstrategie für Franchisesysteme? Genau mit dieser Fragstellung beschäftigte sich ein Round Table von Mitgliedssystemen bei Bodystreet in Karlsfeld.

Folgende Themenfelder wurden diskutiert: Weiterlesen “Neue Wege beschreiten: Wachstum und Expansion mit Multi Unit/Multi Brand Franchising”

Kommentare

Seminar: Bundesdatenschutzgesetz – Worauf müssen sich Franchisesysteme jetzt einstellen?

Das Deutsche Franchise Institut veranstaltet ein Seminar zum Thema Datenschutz – melden Sie sich jetzt an!

Termin: Donnerstag, 14. September 2017, 12 – 18 Uhr

Ort: Berlin

Erfahren Sie mehr und melden Sie sich an auf www.franchise-institut.de

Seminarinhalte

Auch in Franchiseunternehmen führte der Datenschutz bislang ein Mauerblümchendasein: Jeder wusste, dass er zu beachten ist, tat aber nur so viel, wie gerade notwendig. Im Wissen um das in der täglichen juristischen Praxis vorhandene Vollzugsdefizit, wobei Datenschutzverstöße nur selten und nicht besonders intensiv geahndet werden, war die Bereitschaft mit der Auseinandersetzung datenschutzrechtlicher Themen eher gering.

Was ändert sich nun durch die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), deren Vorschriften gegenüber jedem Unternehmen unmittelbar gelten?  Was müssen Franchiseunternehmen unbedingt beachten, wenn am 25. Mai 2018 die zweijährige Übergangszeit endet und die neuen Regelungen anzuwenden sind? Weiterlesen “Seminar: Bundesdatenschutzgesetz – Worauf müssen sich Franchisesysteme jetzt einstellen?”

Kommentare

Der erste Schritt in die Selbstständigkeit: Tipps für Erlaubnis, Zulassung, Anmeldung & Co.

colourbox.de

Bevor ein Franchisenehmer selbständig oder freiberuflich arbeiten kann, muss er sein Gewerbe anmelden. Manchmal reicht es, die neue Tätigkeit beim Finanzamt bekannt zu machen, oft jedoch führt der erste Weg zum Gewerbeamt. Eine Ausgabe der infoletter-gruenderzeiten-nr-26-erlaubnisse-und-anmeldungen – herausgegeben vom  Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) – gibt einen Überblick über Formaliltäten, Zuständigkeiten und Anlaufstellen und zeigt Schritt für Schritt, welche Anmeldungen und Erlaubnisse notwendig sind. Weiterlesen “Der erste Schritt in die Selbstständigkeit: Tipps für Erlaubnis, Zulassung, Anmeldung & Co.”

Kommentare

Keine Gründung ohne Businessplan: Franchisenehmer für die Selbstständigkeit professionell vorbereiten

colourbox.de; Petra D

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gibt eine Publikation zur Erstellung eines Businessplans heraus

Ein Businessplan ist ein Fahrplan in die Selbständigkeit, ein ausgefeilter Regieplan, der alle wichtigen Überlegungen darüber enthält, wie eine Geschäftsidee in die Tat umgesetzt werden soll: zum Produkt, das man anbieten wird, zu den Kunden, die man erreichen will, zur Finanzierung der Unternehmensgründung usw. Weiterlesen “Keine Gründung ohne Businessplan: Franchisenehmer für die Selbstständigkeit professionell vorbereiten”

Kommentare

Experte Tim Dorbandt über die kleinen und größeren Schritte der Digitalisierung

Wir sind im Gespräch mit Tim Dorbandt, Technologie-Experte bei der Firma aConTech. Er berichtet uns aus seinem Tagesgeschäft rund um das Thema Digitalisierung. Als Referent beim Zertifikatslehrgang Digitalisierungsmanager (IHK) gibt er dieses Wissen an Geschäftsführer und (angehende) Führungskräfte weiter, die ihr Unternehmen sicher und zielgerichtet in die vierte industrielle Revolution führen wollen. Ausführlichere Informationen zu Tim Dorbandt sowie dem Lehrgang finden Sie auf digitalsierungsmanager.de Weiterlesen “Experte Tim Dorbandt über die kleinen und größeren Schritte der Digitalisierung”

Kommentare

Mit dem Franchiseverband immer auf dem Laufenden – Neue Strukturen für Startup-Förderung

colourbox.de; Petra D

Die bundeseigene Förderbank KfW will Startups mit einer neuen Tochtergesellschaft zielgerichteter fördern. Damit solle eine dauerhafte, organisatorisch eigenständige Struktur für die Beteiligungsfinanzierung etabliert werden, erklärt die Bundesregierung in einer Unterrichtung. Ausschlaggebende Kriterien für diese Entscheidung sind die hohe Flexibilität bei gleichzeitig angemessener Steuerbarkeit der Tochter, ferner die Sichtbarkeit des Engagements der Öffentlichen Hand und insbesondere die Marktgängigkeit einer Tochtergesellschaft, heißt es weiter. Weiterlesen “Mit dem Franchiseverband immer auf dem Laufenden – Neue Strukturen für Startup-Förderung”

Kommentare

Deutscher Franchiseverband: Vordenker für Gründerkultur und Gründungsfinanzierung

Es gibt gute Nachrichten – es tut sich etwas in der deutschen Gründerszene und die Politik stellt sich darauf ein. FDP und Bündnis 90 / Die Grünen greifen eine Forderung des Deutschen Franchiseverbandes auf und leiten diese ab in eigene politische Maßnahmen und Handlungsempfehlungen.

Die Gründungsförderung muss neu gedacht werden

Durch eine gesetzliche Verankerung des Gründungsgeschehens wird jene Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland manifestiert. Gründungskultur und Unternehmenskultur wird somit die Geltung zugebilligt, die sonst nur in Sonntagsreden proklamiert wird. Das Land der Dichter und Denker lebt von geistigen Werten, Bildung und Weiterbildung. Ein Unternehmen zu gründen erfordert Mut und Courage. Gleichzeitig ist die Gründung und der Aufbau eines Unternehmens in beruflicher Hinsicht die Schule des Lebens schlechthin. Daher ist es an der Zeit eine Gründerkultur nachhaltig in das gesellschaftliche Bewusstsein zu verankern und die Wichtigkeit und Ernsthaftigkeit gelebten Unternehmertums hervorzuheben. Denn Unternehmensgründungen schaffen Innovation und Wettbewerbsfortschritt. Gleichzeitig sind diese mit einem hohen existenziellen Risiko für den Gründer verbunden. Bürokratische Hürden und Intransparenz bei möglichen Förderungen schaffen Unsicherheit und werden dem wirtschaftlichen Risiko als Bürde noch mit aufgelegt. Ein Existenzgründungsförderungsgesetz schafft Klarheit. Klarheit im Bereich der Zuständigkeit, Klarheit im Bereich der Auszahlungs- und Rückzahlungsmodalitäten sowie Klarheit über die Ernsthaftigkeit die Unternehmensgründern entgegengebracht werden soll. Weiterlesen “Deutscher Franchiseverband: Vordenker für Gründerkultur und Gründungsfinanzierung”

Kommentare