Ausschuss für Partnergewinnung legt Agenda fest

Am vergangenen Donnerstag kam der Ausschuss für Franchisenehmer-Gewinnung erstmals in neuer Konstellation und unter neuer Leitung des Vorstandsmitgliedes Nadine Brenner zusammen. Dabei trafen sich die vielen frischen, aber auch altbekannten Gesichter in unmittelbarer Nähe zum Berliner Hauptbahnhof. Nach einer ersten Vorstellungsrunde wurde bereits vertiefend in die Diskussion rund um die Agenda für die kommenden drei Jahre eingestiegen. In einem intensiven Brainstorming konnten folgende Kernthemen identifiziert werden: Weiterlesen “Ausschuss für Partnergewinnung legt Agenda fest”

Kommentare

Franchisenehmer-Gewinnung: Neue Zielgruppen ansprechen und erreichen!

In der vergangenen Woche kam der Ausschuss für Franchisenehmer-Gewinnung zur 5. Sitzung in Berlin zusammen. Gastgeber war diesmal Mail Boxes etc. Damit war die Ausschusssitzung eine gute Gelegenheit, den Kollegen die neue Franchisezentrale zu präsentieren. Nach einer kleinen Führung wurde sich in den Arbeitsmodus versetzt. Gut so, denn schließlich standen spannende Themen auf der Agenda. Weiterlesen “Franchisenehmer-Gewinnung: Neue Zielgruppen ansprechen und erreichen!”

Kommentare

Franchising. Eine Wachstumsstrategie, viele Erscheinungsformen

Das französische Centre Pompidou, das bayerische Hofbräuhaus, die amerikanische Kleinstklinik „Minute Clinic“, die britische Freizeitschule „Stagecoach“ und das chinesische Green-City-Modell „Tianjin“ sind zwar inhaltlich und kulturell vollkommen verschiedenartige Geschäftskonzepte, sie verfügen aber über einen gemeinsamen Nenner. Alle expandieren per Franchising. Längst hat sich das Franchiseprinzip zu einem strukturierenden Ansatz entwickelt. Weiterlesen “Franchising. Eine Wachstumsstrategie, viele Erscheinungsformen”

Kommentare

Der Franchiseverband beim SelectUSA Investment Summit in Washington DC

Vom 20. bis 22. Juni kamen gut 3.500 Teilnehmer aus 66 Ländern zum SelectUSA Summit in Washington DC zusammen – unter ihnen 33 Mitglieder einer Deutschen Delegation. Als Botschafter des Deutschen Franchiseverbandes vertrat Vizepräsident Matthias H. Lehner die Interessen der Franchisewirtschaft in enger Abstimmung mit dem US Commercial Service Dr. Jana Dorband.  Weiterlesen “Der Franchiseverband beim SelectUSA Investment Summit in Washington DC”

Kommentare

DFV-Round-tables: Konstruktive Gespräche unter Praktikern

Rund 50 DFV-Mitglieder nutzten den Verbandsservice, um Erfahrungen und Know-how auszutauschen und Inspirationen zu sammeln. Ein zentrales Thema: Franchisenehmer-Gewinnung.

Erfahrungsaustausch von Nord bis Süd: Der DFV lud gemeinsam mit den gastgebenden Systemen Engel & Völkers Residential GmbH am 25. Februar in Hamburg und der ACCOR Hospitality Germany GmbH am 26. Februar in München zu den etablierten DFV-Round-tables, um sich auszutauschen, neue Impulse zu erhalten und Know-how zu transferieren. Rund 50 Vertreter aus den Franchisezentralen nutzten das exklusive Angebot für Franchisegeber innerhalb des DFV und erhielten wertvolle Erkenntnisse. Der Verband brachte die Themen regionale Informationsveranstaltungen zur Franchisenehmer-Gewinnung, Green Franchising inklusive der DFV-Umweltinitiative „Zukunft Stadt & Natur“ sowie Finanzierungen von Franchisevorhaben in die Gesprächsrunden ein. Gerade der Aspekt der Franchisenehmer-Gewinnung wurde intensiv von den Teilnehmern erörtert. Ein Fazit: Für fast alle Mitgliedsunternehmen ist dieser Punkt die größte Herausforderung der nächsten Monate. Ein weiterer Fokus lag auf individuellen Themenvorschlägen einzelner Teilnehmer. Hierzu zählte unter anderen Auslandsexpansion, Expansion mit bestehenden Franchisenehmern sowie die vorzeitige Beendigung von Franchiseverträgen.

Die DFV-Round-tables werden einmal im Jahr durchgeführt. Dabei empfinden die Teilnehmer die persönliche Atmosphäre und die Gespräche auf Augenhöhe als besonders gewinnbringend. Mit den Round-tables hat der DFV einen Service für seine Mitglieder geschaffen, der als ein wesentlicher Mehrwert der Verbandsmitgliedschaft angesehen wird.

Kommentare

Barometer des DFV für die Franchise-Wirtschaft: „Was sind Ihre Ziele für das Jahr 2013?“

Mit seinem internen Umfrageinstrument „Franchise-Barometer“ erstellt der DFV am Ende eines Jahres ein Stimmungsbild und befragt seine Mitglieder zu verschiedenen Themen. Mit seiner letzten Frage wollte der Verband wissen, welche Ziele die Franchiseunternehmen 2013 verfolgen. Aus der Fülle der Antworten lassen sich folgende zwei Kernziele konkretisieren:

Expansion steigern: Mehr als die Hälfte der DFV-Mitglieder geben an, dass der Ausbau ihres Netzwerkes im Jahr 2013 im Vordergrund steht. Unsere Umfragen in 2011 und 2012 haben ergeben, dass die Franchisegeber in beiden Jahren höhere Wachstumsziele hatten. Zwar konnten fast alle Unternehmen (ca. 90 Prozent) generell ein Wachstum in 2012 verzeichnen. Allerdings sind rund 37 Prozent „nur“ mit bis 5 neuen Partnern gewachsen; hinzukommen etwa 10 Prozent, die keine Partner hinzugewonnen haben. Fast 50 Prozent der Befragten haben also entweder keine oder zwischen 1 und 5 Partner in ihr Netzwerk integriert.
Flankiert werden diese Daten mit der Aussage, dass rund 33 Prozent der Unternehmen im vergangenen Jahr einen generellen Rückgang an Gründungsinteressenten verzeichnen mussten.
Faktum ist, dass sich die gute Arbeitsmarktsituation negativ auf das Gründergeschehen auswirkt. Hinzu kommt, dass längst schon ein Wettbewerb der Franchisegeber um gut geeignete Franchise-Partner eingesetzt hat. Die positive Seite der Medaille: Immerhin haben etwas mehr als die Hälfte der Befragten 2012 mindestens 5 Franchise-Partner gewonnen. In diesem Bereich liegen folglich die „Zugpferde“ der Franchise-Wirtschaft, die selbstverständlich auch im neuen Jahr weiter zu wachsen beabsichtigen.

Mehr Engagement für das bestehende Franchisenetzwerk: Hierbei geht es nach Angaben der Befragten in erster Linie um die Förderung und Stärkung der bestehenden Partner. Dabei konzentrieren sich die Systemzentralen vor allem auf die weitere Optimierung der internen Kommunikation sowie auf den weiteren Ausbau von Schulungsangeboten, hier fallen Stichworte wie „Schulungsoffensive“ sowie „Aufbau einer Schulungsakademie“ etc. Zum Thema „Kommunikation“ hatte der DFV bereits vor einigen Wochen einen eigenen Blogbeitrag verfasst, dessen Essenz war: Sie wird in Mitgliedsunternehmen großgeschrieben, es besteht allerdings in einigen Bereichen noch Nachholbedarf. Den gesamten Beitrag finden Sie hier: Interne Kommunikation wird in Franchise-Systemen des DFV großgeschrieben
Beide Themen (Kommunikation/Schulung) zusammen betrachtet ergeben ein klares Bild, nämlich das die Franchisegeber stärker in „Beziehungspflege“ mit Franchise-Partner zu investieren beabsichtigen.

Neben den zwei Kernzielen für 2013 werden noch folgende Aufgabenstellungen erwähnt: Die Etablierung eines Onlineshops, Ausbau der Marketing- und Salesaktivitäten sowie anstehender Generationswechsel.

Die Auswertung sämtlicher Fragen aus dem Franchise-Barometer veröffentlicht der DFV ab Anfang 2013 kontinuierlich in seinem Newsletter. Dieser kann kostenlos auf der DFV-Startseite www.franchiseverband.com bestellt werden.

Kommentare