25 Jahre Duden Institute – der Franchiseverband gratuliert

Ein klangvoller und bekannter Markenname, ein erfolgreiches Geschäftsmodell mit klarer Alleinstellung: Im Rahmen des Kongresses zum 25 jährigen Bestehen der Duden Institute für Lerntherapie überreichte Franchiseverbands-Geschäftsführer Torben Leif Brodersen am vergangenen Wochenende eine Urkunde an sein langjähriges und mehrfach zertifiziertes Mitglied. Weiterlesen “25 Jahre Duden Institute – der Franchiseverband gratuliert”

Kommentare

Bei Neumitgliedern nachgefragt: Jeremia Kaiser von L’Occitane

Der Deutsche Franchiseverband hat in den vergangenen Wochen und Monaten eine Vielzahl an Neumitgliedern aus den unterschiedlichsten Branchen unter seinem Dach begrüßen können. Grund genug, dieser Vielfalt genauere Aufmerksamkeit zu schenken und die Franchisesysteme vorzustellen. Den Anfang macht Jeremia Kaiser von L’Occitane in einem kurzen Interview . Weiterlesen “Bei Neumitgliedern nachgefragt: Jeremia Kaiser von L’Occitane”

Kommentare

Konsultation zur gezielten Überarbeitung der EU-Verbraucherschutzrichtlinien – Deutscher Franchiseverband beteiligt sich

Der Einzelhandel ist der größte Sektor im nicht finanziellen Bereich der gewerblichen Wirtschaft der EU, was die Anzahl an Unternehmen und Beschäftigten angeht. Auf ihn allein entfallen 4,5 % der Wertschöpfung und 8,6 % der EU-Beschäftigung. Im Einzel- und Großhandel der EU sind fast 5,5 Millionen Unternehmen tätig (3,6 Millionen Einzelhandelsunternehmen und 1,8 Millionen Großhandelsunternehmen – 23 % des gesamten nicht finanziellen Bereichs der gewerblichen Wirtschaft in 2014). Bei den meisten dieser Unternehmen handelt es sich um KMU, die 66 % der Wertschöpfung dieser Sektoren erwirtschaften und 70 % der Arbeitsplätze schaffen.

Weiterlesen “Konsultation zur gezielten Überarbeitung der EU-Verbraucherschutzrichtlinien – Deutscher Franchiseverband beteiligt sich”

Kommentare

Digitalisierungs-Think Tank bringt „lebendiges Dokument“ für Best Practices und Handlungsempfehlungen auf den Weg

Kern des Dokuments sind dabei vor allem die unterschiedlichen Prozesse in Franchisesystemen und deren Ausgestaltung durch neue digitale und technische Ansätze bzw. Tools (Leadgeneration; Eingliederung, Betreuung und Ausgliederung von Franchisenehmern). Gleichzeitig werden nach dem Motto „Ideen sammeln und Mut machen“ Best Practices und Erfolgsgeschichten in den Vordergrund gestellt. Diese sollen dokumentieren, dass zahlreiche Franchisesysteme bereits neue Tools im B2B- (gegenüber Franchisepartnern) oder B2C-Bereich (gegenüber Endkunden) nutzen. Weiterlesen “Digitalisierungs-Think Tank bringt „lebendiges Dokument“ für Best Practices und Handlungsempfehlungen auf den Weg”

Kommentare

Fairplay von und mit Franchisenehmern – der Franchisenehmer Kodex

Eine funktionierende Franchisepartnerschaft kann nur auf gegenseitigem Vertrauen fußen. Um Fairplay in der Franchisepartnerschaft zu gewährleisten ist es wichtig, dass Franchisegeber und Franchisenehmer beidseitig für Transparenz in ihren Entscheidungen und Handlungen sorgen sowie klare Spielregeln im Umgang miteinander festlegen. Dabei gilt die Devise: je konkreter und einfacher die Spielregeln aufgestellt sind, desto einfacher ist auch der Umgang in einer Franchisepartnerschaft. Weiterhin sollte von Beginn an dem Franchisegeber, wie auch dem Franchisenehmer klar sein: „was wird von mir erwartetet und was kann ich von meinem Franchisepartner erwarten“.

Das Ziel dieses Kodexes ist, den Franchisenehmern einen Praxisleitfaden zur Verfügung zu stellen und zu vermitteln, welche Spielregeln dieser zu beachten hat. Weiterlesen “Fairplay von und mit Franchisenehmern – der Franchisenehmer Kodex”

Kommentare

Der erste Schritt in die Selbstständigkeit: Tipps für Erlaubnis, Zulassung, Anmeldung & Co.

colourbox.de

Bevor ein Franchisenehmer selbständig oder freiberuflich arbeiten kann, muss er sein Gewerbe anmelden. Manchmal reicht es, die neue Tätigkeit beim Finanzamt bekannt zu machen, oft jedoch führt der erste Weg zum Gewerbeamt. Eine Ausgabe der infoletter-gruenderzeiten-nr-26-erlaubnisse-und-anmeldungen – herausgegeben vom  Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) – gibt einen Überblick über Formaliltäten, Zuständigkeiten und Anlaufstellen und zeigt Schritt für Schritt, welche Anmeldungen und Erlaubnisse notwendig sind. Weiterlesen “Der erste Schritt in die Selbstständigkeit: Tipps für Erlaubnis, Zulassung, Anmeldung & Co.”

Kommentare

Keine Gründung ohne Businessplan: Franchisenehmer für die Selbstständigkeit professionell vorbereiten

colourbox.de; Petra D

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gibt eine Publikation zur Erstellung eines Businessplans heraus

Ein Businessplan ist ein Fahrplan in die Selbständigkeit, ein ausgefeilter Regieplan, der alle wichtigen Überlegungen darüber enthält, wie eine Geschäftsidee in die Tat umgesetzt werden soll: zum Produkt, das man anbieten wird, zu den Kunden, die man erreichen will, zur Finanzierung der Unternehmensgründung usw. Weiterlesen “Keine Gründung ohne Businessplan: Franchisenehmer für die Selbstständigkeit professionell vorbereiten”

Kommentare

Mit MBE gut organisiert – Dank der Bürgschaftsbank Berlin-Brandenburg

Die Franchisenehmerin von Mail Boxes Etc. Svetlana Kölling kam 1996 aus dem russischen Barnaul nach Deutschland und hat nach einer familiären Auszeit erst Aushilfstätigkeiten übernommen, ihr Abitur nachgeholt und einen MBA in Wirtschaftswissenschaften erworben. Mit weiteren Tätigkeiten bei einem Steuerberater und als Kundenbetreuerin nebst Führungskräfteaufbauprogramm bei einer großen deutschen Versicherung vervollkommnete sie ihre kaufmännischen Kenntnisse. Einen Abschluss als geprüfte Versicherungsfachfrau hat sie ebenfalls absolviert. Aber sie fand dort nicht ihre Berufung: „Ich wollte schon immer selbstständig sein. 2015 erfüllte ich mir diesen Traum mit Mail Boxes Etc.“. Gut so, denn Organisation und Kundenakquise liegen ihr im Blut. Weiterlesen “Mit MBE gut organisiert – Dank der Bürgschaftsbank Berlin-Brandenburg”

Kommentare

Howto Systemfinder- das Tool zur Leadgenerierung richtig nutzen

Viel hat sich in den vergangenen Monaten beim Deutschen Franchiseverband getan. Inhaltlich wie optisch. Ins Auge fallen die Neuerungen auf unserer Website, in deren Zentrum der Systemfinder steht. Als Tool zur erfolgreichen Leadgenerierung steht es exklusiv den Verbandsmitgliedern zur Verfügung – und das kostenfrei. Das ist besonders vorteilhaft, denn das Netz ist offen. Viel wird geschrieben und versprochen und noch mehr ungeprüft angepriesen. Seriöse Systeme sind oft nur schwer von windigen Eintagsfliegen zu unterscheiden. Diese Qualitätslücke schließt der Systemfinder des Franchiseverbandes, denn es sind ausschließlich Verbandsmitglieder gelistet und zudem zertifizierte Vollmitglieder mit dem Qualitätssiegel sichtbar markiert. Es gibt also viele gute Gründe, das Systemprofil unter www.franchiseverband.com/systeme-finden/ aktiv für die Gewinnung neuer Franchisenehmer zu nutzen. Weiterlesen “Howto Systemfinder- das Tool zur Leadgenerierung richtig nutzen”

Kommentare

Erfrischung mit System. Mit der Bürgschaftsbank Bremen!

Als Franchisenehmer von HOL´AB! ist Marco Böker bereits 2009 gestartet. Den HOL’AB! Getränkemarkt in Cuxhaven hat er übernommen, nachdem er nach seiner Schulzeit in verschiedenen kaufmännischen Berufen tätig war. Als er dann im Jahr 2013 aus privaten Gründen nach Bremen zog, konnte er den Cuxhavener Markt an HOL‘AB! zurück verkaufen und gleichzeitig einen anderen Filialmarkt in Bremen-Grohn als Franchisenehmer übernehmen. Die Geschäftsentwicklung verlief so erfolgreich, dass er in 2015 zwei weitere Bestandsmärkte in Bremen-Findorff und Bremen-Lesum als Franchisenehmer von HOL’AB!  übernehmen konnte. Weiterlesen “Erfrischung mit System. Mit der Bürgschaftsbank Bremen!”

Kommentare