Nachfolgeregelung für Franchisesysteme: DFV stellt Leitfaden in Düsseldorf vor

Erfahrungsaustauschtreffen unter DFV Mitgliedern

Diese Woche fand ein Round-Table zum Thema „Nachfolgeprozesse bei Franchisenehmern“ in Düsseldorf statt. Gastgeber war das Vollmitglied Kentucky Fried Chicken. Zu Beginn der sehr tiefgreifenden Diskussionen wurde der vom DFV exklusiv für seine Mitglieder erarbeitete Leitfaden „Nachfolgeregelung in Franchisesystemen“ vorgestellt.

Notwendigkeit der Strukturierung von Prozessen in der Nachfolge

Der Mittelstand steht vor einer Herausforderung. Mehr als 600.000 kleine und mittlere Unternehmen suchen in den kommenden drei Jahren einen Nachfolger. Das belegen aktuelle Zahlen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Eine Entwicklung, die ob des demografischen Wandels auch vor der deutschen Franchisewirtschaft nicht halt machen wird. Franchising ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der mittelständischen Wirtschaft in Deutschland.  Mit rund 117.000 Franchisepartnern sichert dieser Wirtschaftszweig die Existenzen von mehr als 686.000 Arbeitnehmern. Allesamt Arbeitsplätze, die durch fehlende Nachfolgeregelungen in den Franchisebetrieben auf dem Spiel stehen.

Der Deutsche Franchise-Verband e.V. (DFV) hat diese Entwicklung erkannt und sieht Handlungsbedarf, schließlich ergab kürzlich eine Erhebung unter DFV-Mitgliedsunternehmen: für rund 40 Prozent der Franchisesysteme ist das Thema „Unternehmensnachfolge“ von großer Bedeutung. Weiterlesen “Nachfolgeregelung für Franchisesysteme: DFV stellt Leitfaden in Düsseldorf vor”

Kommentare

DFV arbeitet an Leitfaden für die Nachfolge in Franchisesystemen

Wie sehen die Prozesse bei einem Unternehmensverkauf von einem Franchisenehmer aus?

Welche Aufgaben werden den beteiligten Personen zuteil?

Wie findet eine Unternehmensbewertung statt?

Welche Verantwortung trägt der Franchisegeber in der strategischen Ausrichtung zur Begleitung solcher Prozesse?

Zu diesen und zu vielen weiteren Fragen zum Thema „Nachfolge“ trafen sich heute Jörg T. Eckhold (Eckhold Consultants GmbH), Jörn Grote (ETL Systeme AG Steuerberatungsgesellschaft – Franchise), Marcus Severin (ISOTEC GmbH) und Jan Schmelzle (DFV) in der Berliner Geschäftsstelle des Deutschen Franchise-Verbandes (DFV) e.V.

v.li.n.re.: Jörn Grote (ETL Systeme AG Steuerberatungsgesellschaft - Franchise), Jan Schmelzle (DFV), Jörg T. Eckhold (Eckhold Consultants GmbH), Marcus Severin (ISOTEC GmbH)
v.li.n.re.: Jörn Grote (ETL Systeme AG Steuerberatungsgesellschaft – Franchise), Jan Schmelzle (DFV), Jörg T. Eckhold (Eckhold Consultants GmbH), Marcus Severin (ISOTEC GmbH)

Leitfaden für die Nachfolge in Franchisesystemen

Ziel dieses Gremiums wird es sein, einen Leitfaden für die Mitglieder des DFV zu entwickeln, um ihnen eine Richtschnur zur Professionalisierung der Nachfolgprozesse in deren Franchisesystemen an die Hand zu geben. Am heutigen Vormittag wurde das Grundgerüst bzw. die Gliederung des Leitfadens entwickelt. Die inhaltliche und tiefergehende Ausgestaltung erfolgt in den kommenden Wochen.

Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an Jan Schmelzle unter schmelzle@franchiseverband.com

 

Kommentare