FRANCHISE FORUM 2018: Neue Formate, innovative Themen und grandiose Teilnehmer

Am vergangenen Montag ging es los, das FRANCHISE FORUM 2018. Und zwar mit dem neuen Format der #FranchiseFuckUpNight. Jenseits weichgezeichneter Erfolgsgeschichten sprachen führende Köpfe der Franchisewirtschaft über brenzlige Situationen – persönliche oder innerhalb der Systemgeschichte – und wie sie es aus ihnen herausgeschafft haben. Passend moderiert wurden diese packenden Geschichten von Dr. Hajo Schumacher, der im  Übrigen durch das komplette Forumsprogramm führen sollte. Die wunderbare Stimmung im SOHO House Berlin zeigte schnell, mit diesen mal ganz anderen Tönen wurde beim Publikum ins Schwarze getroffen. Das Fazit: Das Konzept überzeugte einhellig und wird sicherlich auch in 2019 wieder einen Platz im Ablauf bekommen. Weiterlesen “FRANCHISE FORUM 2018: Neue Formate, innovative Themen und grandiose Teilnehmer”

Kommentare

Bundesministerium für Wirtschaft erstellt Praxisleitfaden für Franchise Interessierte

Erprobtes Geschäftskonzept gegen Gebühr, Tipps für künftige Franchisenehmer, Was Sie mit Ihrem zukünftigen Franchisegeber klären sollten, Fünf typische Stolpersteine für Franchisenehmer – diese Kernthemen und viele mehr greift das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in seiner neuen Publikation GründerZeiten 04 auf.

Zielgruppe ist dabei der Gründungsinteressierte, der im Rahmen einer Franchisepartnerschaft den Schritt in die Selbständigkeit wagen möchte.

Dabei greift das BMWi auf die Statistiken, Checklisten und Expertentipps des Deutschen Franchiseverbandes zurück.

Wir freuen uns über diese gelungene Ausgabe und jetzt viel Spaß beim Lesen GruenderZeiten-04

Kommentare

GroKo-Pläne zur Gründerkultur in Deutschland: Viel Luft nach oben für die kommende Legislaturperiode

Nur mit sehr viel Wohlwollen ist im gestern vorgelegten Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD eine neue Dynamik im Bereich der Gründerkultur zu erkennen. Konkret heißt es dort: „Wir fördern die Gründungskultur: Steuerliche Anreize für Mobilisierung von Wagniskapital. Umsatzsteuerbefreiung in den ersten Jahren nach Gründung. Entbürokratisierung durch „One-Stop-Shop“ für Antrags-, Genehmigungs- und Besteuerungsverfahren.“ Das sind zwar erste Schritte, die in eine richtige Richtung weisen. Allerdings bieten diese Formulierungen einen enormen Gestaltungsspielraum, den wir in den kommenden vier Jahren mit auszufüllen bereit sind. Weiterlesen “GroKo-Pläne zur Gründerkultur in Deutschland: Viel Luft nach oben für die kommende Legislaturperiode”

Kommentare

Was sich politisch abzeichnet: Es kommt die Altersvorsorgepflicht für Selbständige

Seit mehreren Jahren schon ist dieses Thema ein „Dauerbrenner“ im politischen Berlin und innerhalb des Netzwerkes des Deutschen Franchiseverbands. Im vergangenen Jahr hatte wir mit zwei anderen Verbänden hierzu erneut Positionen bezogen, die sich nun auch in den Beratungen der Parteien zur Regierungsbildung wiederfinden. Dabei zeichnet sich ab, dass es einen breiten politischen Konsens gibt, eine Regelung für die Altersvorsorgepflicht für Selbständige zu treffen. Weiterlesen “Was sich politisch abzeichnet: Es kommt die Altersvorsorgepflicht für Selbständige”

Kommentare

Franchiseverband begrüßt die Position der FDP zur Förderung der Gründerkultur in Deutschland

Seit Jahren setzt sich der Deutsche Franchiseverband für eine veränderte Gründerkultur in Deutschland ein und zeigt Maßnahmen auf, wie diese offensiv und fördernd verbessert werden kann.

Dabei geht es unter anderem um die gesetzliche Verankerung der Förderung von Unternehmensgründungen in Form eines sogenannten Existenzgründungsförderungsgesetzt. Diese Position vertritt nun auch die FDP, was der Deutsche Franchiseverband außerordentlich begrüßt. Weiterlesen “Franchiseverband begrüßt die Position der FDP zur Förderung der Gründerkultur in Deutschland”

Kommentare

Nach GroKo-Sondierungen: Franchiseverband fordert Gründungsbeauftragten der Bundesregierung

Mit der heute vorgelegten Einigung von CDU, CSU und SPD nach den Sondierungsgesprächen zur Bildung einer weiteren Großen Koalition wurde auch ein Statement zur Förderung der Gründerkultur in Deutschland abgegeben. Wörtlich heißt es im Papier:

Wir fördern die Gründungskultur in Deutschland, indem wir etwa im ersten Jahr der Gründung die Bürokratiebelastung auf ein Mindestmaß reduzieren und die Bedingungen für Wagniskapital verbessern. Im Rahmen eines Bürokratieabbaugesetzes III werden wir insbesondere die Statistikpflichten verringern. Wir schaffen Strukturen, die Neugründer und Nachfolger in der Start- und Übergangsphase unterstützen“.

Wir meinen, damit ist ein erster Schritt getan. Allerdings zeigt die Lehre aus den vergangenen acht Jahren der “GroKo”, dass wir auf Ebene der Bundesregierung nicht nur eine kohärentere und nachhaltigere Gründungsförderung benötigen – vor allem braucht es neue frische Impulse, die der rückläufigen Gründungsstatistik der letzten Jahre endlich wirksam entgegenwirkt. Flickschusterei wird dabei nichts nützen. Weiterlesen “Nach GroKo-Sondierungen: Franchiseverband fordert Gründungsbeauftragten der Bundesregierung”

Kommentare

Die aktuellen politischen Positionen des Franchiseverbandes auf einen Blick

Viel tut sich aktuell auf der Berliner, wie auch der Brüsseler Bühne und der Deutsche Franchiseverband ist Ansprechpartner und aktiver Beteiligter in der politischen Diskussion. Im Folgenden erhalten Sie einen konkreten Überblick unserer Positionen: Weiterlesen “Die aktuellen politischen Positionen des Franchiseverbandes auf einen Blick”

Kommentare

Franchiseverband bringt sich in Sondierungs- und Koalitionverhandlungen ein

Es gibt gute Nachrichten – Bündnis 90/DIE GRÜNEN, CDU/CSU und FDP legen bei den Sondierungsrunden einen besonderen Fokus auf das Thema Unternehmensgründung in Deutschland. In der sogenannten Sondierungsgruppe Wirtschaft werden explizit verbesserte Rahmenbedingungen für Gründer, der Bürokratieabbau bei der Unternehmensgründung sowie eine effizientere Gründungsförderung als politische Ziele für die kommende Legislatur definiert. Der Deutsche Franchiseverband steht im kontinuierlichen Austausch mit den Verhandlern, um die Positionen der Franchisewirtschaft darzulegen. In diesem Zusammenhang wurde das Positionspapier des Deutschen Franchiseverbandes sowie drei weiterer Spitzenverbände den möglichen Koalitionären übermittelt.

Das Positionspapier Existenzgründungsförderungsgesetzt können Sie hier nachlesen: Positionspapier Gründungsförderungsgesetz DFV, BDD, CDH, ZGV
Weiterlesen “Franchiseverband bringt sich in Sondierungs- und Koalitionverhandlungen ein”

Kommentare

Konsultation zur gezielten Überarbeitung der EU-Verbraucherschutzrichtlinien – Deutscher Franchiseverband beteiligt sich

Der Einzelhandel ist der größte Sektor im nicht finanziellen Bereich der gewerblichen Wirtschaft der EU, was die Anzahl an Unternehmen und Beschäftigten angeht. Auf ihn allein entfallen 4,5 % der Wertschöpfung und 8,6 % der EU-Beschäftigung. Im Einzel- und Großhandel der EU sind fast 5,5 Millionen Unternehmen tätig (3,6 Millionen Einzelhandelsunternehmen und 1,8 Millionen Großhandelsunternehmen – 23 % des gesamten nicht finanziellen Bereichs der gewerblichen Wirtschaft in 2014). Bei den meisten dieser Unternehmen handelt es sich um KMU, die 66 % der Wertschöpfung dieser Sektoren erwirtschaften und 70 % der Arbeitsplätze schaffen.

Weiterlesen “Konsultation zur gezielten Überarbeitung der EU-Verbraucherschutzrichtlinien – Deutscher Franchiseverband beteiligt sich”

Kommentare

Musterfeststellungsklage: Franchiseverband positioniert sich

Der Deutsche Franchiseverband wurde vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) um Stellungnahme zum Diskussionsentwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Musterfeststellungsklage gebeten. Weiterlesen “Musterfeststellungsklage: Franchiseverband positioniert sich”

Kommentare