Aktiv für die deutsche Franchisewirtschaft

Die Hauptaufgabe des Deutschen Franchiseverbandes e. V. ist es, die Interessen seiner Mitglieder wirtschaftlich, gesellschaftlich und politisch zu vertreten. So pflegt der Verband engen Kontakt zum Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, zum Deutschen Bundestag, zum Deutschen Industrie- und Handelskammertag und zur Bundesagentur für Arbeit.

International gewährleistet die aktive Mitarbeit im Europäischen Franchise-Verband (EFF) (www.eff-franchise.com) und im World Franchise Council (WFC) (www.worldfranchisecouncil.net) unter anderem die Einflussnahme auf Richtlinien und Verordnungen der EU-Kommission in Brüssel. Zudem setzt sich der Deutsche Franchiseverband dafür ein, seinen Mitgliedern und anderen Franchisegebern einen besseren Zugang zu internationalen Märkten zu ermöglichen.

Weitere wichtige Ziele des Franchiseverbands sind es, den Bekanntheitsgrad und das Image des professionellen Franchisings in Deutschland nachhaltig und positiv zu fördern. Und damit auch die Finanzierung von Franchisenehmern und Franchisegebern sicherzustellen. Darüber hinaus setzt sich der Verband konsequent für die Schaffung neuer Arbeitsplätze ein, sowie für die Aus- und Weiterbildung, die der Franchiseverbandgemeinsam mit dem Deutschen Franchise Institut (www.franchise-institut.de) aktiv vorantreibt.

 

 

Stellungnahmen und Positionen

Der Deutsche Franchiseverband positioniert sich

Neue Trends und Themen aus Politik, Wirtschaft, Recht und Gesellschaft prägen auch das Franchising. Als Qualitätsgemeinschaft der Franchisewirtschaft in Deutschland sowie als Dienstleister für das gesamte Franchisenetzwerk positioniert sich der Franchiseverband in dieser Rubrik regelmäßig zu unterschiedlichsten Aktivitäten und Vorhaben. Eine Übersicht:

 

20. November 2017

Einschätzung zur Mittelstandsrelevanz der Vorhaben des neuen KOM-Arbeitsprogramms für 2018

9. November 2017

Positionspapier: Warum Deutschland ein Gründungsförderungsgesetz braucht

5. Oktober 2017

Konsultation zur gezielten Überarbeitung der EU-Verbraucherschutzrichtlinien

29. September 2017

Stellungnahme zum Diskussionsentwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz eines Gesetzes zur Einführung einer Musterfeststellungsklage

29. September 2017

Gemeinsame Stellungnahme zum Diskussionsentwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Musterfeststellungsklage

26. Juli 2017:

Stellungnahme zum Binnenmarkt-Informationstool

06. September 2016:

Positionspapier zur sozialen Absicherung und Rentenversicherungspflicht von Selbständigen

14. Februar 2015:

Anmahnung der Zurückhaltung bei Eingriffen von Regierungen in Franchisegeschäfte - Eine gemeinsame Erklärung von Vertretern von Franchiseverbänden aus 31 Ländern im Rahmen des World Franchise Council im Februar 2015 in Las Vegas (USA)

11. November 2014:

Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)

20. Oktober 2014:

Position des Deutschen Franchise-Verband e.V. (DFV)zur öffentlichen Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie

01. September 2014:

Stellungnahme des Deutschen Franchise-Verbandes e.V. (DFV) zum Entwurf der Bundesregierung eines Kleinanlegerschutzgesetzes

08. Juli 2014:

Gemeinsames Positionspapier zur Thematik „Notwendige gesetzgeberische Korrekturen im Recht der Insolvenzanfechtung nach §§ 133, 142 InsO (Vorsatzanfechtung)“

Gemeinsame Erklärung der Verbände zur Insolvenzanfechtung: „Notwendige gesetzgeberische Korrekturen im Recht der Insolvenzanfechtung nach §§ 133, 142 InsO“

13. Februar 2014:

Stellungnahme des Deutschen Franchise-Verbandes e.V. zum Beihilferecht - zweiter Entwurf - AGFVO

07. November 2013:

Positionspapier zur Förderung des Existenzgründungsgeschehens in Deutschland

13. September 2013:

Positionen der Parteien zur Verbesserung des Existenzgründungsgeschehens: Der DFV fragt, die Parteien antworten!

15. Juli 2013:

Stellungnahme zur Anfrage des Bundesministeriums der Justiz - Gesetzliche Regelung des Franchisings

04. Juli 2013:

Stellungnahme zur geplanten Datenschutzgrundverordnung der EU-Kommission

16. Oktober 2012:

Vorbereitung zur Altersvorsorgepflicht für Selbstständige stockt weiter – Gesetzliche Regelung in dieser Legislaturperiode unwahrscheinlich.

01. Oktober 2012:

Wo die Reise im Franchising hingeht –
eine Nachlese der 1. Zukunftskonferenz von DFV und DFI

05. Juli 2012:

Gemeinsames Positionspapier des DFV, des BDD und der CHH
zur Einführung einer Altersvorsorgepflicht für Selbständige

Jahresrückblicke

Der Deutsche Franchiseverband ist als Dienstleister für seine Mitglieder kontinuierlich aktiv. Wie umfangreich und vielschichtig sich diese Verbandsarbeit darstellt, können Sie in den folgenden Jahresrückblicken selbst nachlesen:

Jahresrückblick 2016

Jahresrückblick 2015

Jahresrückblick 2014 

Jahresrückblick 2013

Jahresrückblick 2012

Jahresrückblick 2011

Jahresrückblick 2010