Neues Vollmitglied: Bei Peter Pane nachgefragt!

Aktuell gehören knapp 140 zertifizierte Vollmitglieder zur Qualitätsgemeinschaft des Deutschen Franchiseverbandes. Eines davon ist seit neuestem Peter Pane. Mit der Vollmitgliedschaft verbunden ist der verbandseigenen Systemcheck. Warum sich das Gastro-Unternehmen für die zertifizierte Mitgliedschaft im Deutschen Franchiseverband entschieden hat und was sich davon versprochen wird, das haben wir Geschäftsführer und Inhaber Patrick Junge für unseren Blog gefragt.

Sie sind Vollmitglied im Deutschen Franchiseverband und haben den damit verbundenen Systemcheck kürzlich absolviert. Warum ist die zertifizierte Mitgliedschaft im Deutschen Franchiseverband für Sie wichtig? 

Patrick Junge: Bei Peter Pane haben wir in allem, was wir machen einen hohen Anspruch an uns selbst. Daher war es uns ein wichtiges Anliegen, mit dem Beitritt zum Deutschen Franchiseverband und dem dabei durchgeführten externen Audit unsere Leistungsfähigkeit auch in diesem Bereich zu untermauern.

Wie sehen Sie Franchising allgemein?

Patrick Junge: Franchise ist eine Möglichkeit der Partnerschaft und Stärkung eines Systems. Wenn es sich um qualifizierte Personen und ein faires System handelt. Ziel muss sein, dass beide Seiten erfolgreich sind.

Und wo sehen Sie besondere Chancen für Ihr Franchisesystem?

Patrick Junge: Wir werden in den nächsten Jahren einen Umbruch in der Gastronomie erleben. Nach Corona und in der aktuellen Rohstoffkrise wird es für Einzelkämpfer immer schwieriger. Die Regularien und Markteintrittsbarrieren sind mittlerweile so hoch, dass es eigentlich nur noch für Systemer möglich ist, zu bestehen. Über das Franchising wird der Markt zugänglich.

Was muss Ihr Wunschpartner mitbringen?

Patrick Junge: Neben der charakterlichen Eignung muss unser zukünftiger Franchisepartner idealerweise über Branchenkenntnisse in der Gastronomie bzw. Systemgastronomie verfügen. Sofern keine (System-)Gastronomieerfahrung vorliegt, durchläuft unser zukünftiger Franchisepartner eine durch uns begleitete Einarbeitungsphase von 6 bis 12 Monaten in einem unserer Betriebe.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem Systemcheck?

Patrick Junge: Wir haben gesehen, dass wir in allem auf einem sehr guten Niveau sind. Trotzdem gab es auch Learnings und wir wollen jeden Tag an uns arbeiten, um auch langfristig erfolgreich zu sein. Da war eine Reflektion von außen sehr gut.

Herr Junge, vielen Dank für das Gespräch und nochmals herzlich Willkommen im Deutschen Franchiseverband!


Sie interessieren sich für eine Franchisepartnerschaft?
>> Hier geht’s zu weiteren Informationen zum Franchisesystem <<

 

Kommentare

Kommentar verfassen

(erforderlich)

(erforderlich)