Offizieller Startschuss für das Kompetenzzentrum Handel

Diese Woche fand im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Kick-off Veranstaltung für das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel statt. Das Kompetenzzentrum hat seine Arbeit bereits am 1. Juli 2019 aufgenommen und bietet seitdem Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen der Handelsbranche beim Thema Digitalisierung.

Dieses Kompetenzzentrum ist ein Teilergebnis der Dialogplattform Einzelhandel. Wir, der Deutsche Franchiseverband, waren dabei sowohl aktiver Part in den Arbeitsgruppen zahlreicher Workshopreihen als auch in Person von Hauptgeschäftsführer Torben Leif Brodersen im Beirat der Dialogplattform vertreten.

Die Handelsbranche befindet sich in einem großen Veränderungsprozess. Vor allem die Digitalisierung beschleunigt den Wandel in bisher nicht gekanntem Ausmaß. Das neue Kompetenzzentrum Handel soll Händler dabei unterstützen, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und sich fit zu machen für die Zukunft.

Im Kompetenzzentrum Handel beraten Experten in Workshops, Unternehmersprechstunden und Podcasts praxisnah und individuell über Wege zur Digitalisierung. Alle Angebote sind deutschlandweit verfügbar und kostenfrei. In Erlebniszentren in Langenfeld, Berlin, Regensburg und Köln können Händler digitale Lösungen zudem selbst ausprobieren und testen.

Dialogplattform Einzelhandel

Unter dem Titel „Neue Perspektiven für den Einzelhandel“ – sind Handlungsempfehlungen für den Handel der Zukunft vorgestellt, die nach intensivem Austausch über einen Zeitraum von zwei Jahren innerhalb der Dialogplattform diskutiert und ausgearbeitet worden waren.

Unter der Leitung des Instituts für Handelsforschung in Köln (IfH) befassten sich Experten mit folgenden Themenbereichen:

  • Digitalisierung und technologische Herausforderungen
  • Perspektiven für den ländlichen Raum
  • Perspektiven für eine lebendige Stadt
  • Perspektiven für Arbeit und Berufe
  • Wettbewerbspolitik

Im Kern der Publikation steht dabei, dem mittelständischen Handel in Deutschland Perspektiven und anhand eines „Werkzeugkastens“ konkrete Schritte anzuempfehlen, wie die Chancen der Digitalisierung sowie ihre Auswirkungen in unterschiedlichsten Facetten (z.B. Einkaufsverhalten und Einkaufsprozesse) erkannt werden und in die Geschäftsmodelle bzw. Wertschöpfungsstufen erfolgreich integriert werden können.

Die Broschüre des BMWi steht unter folgendem Link zum Download bereit:

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Publikationen/Mittelstand/dialogplattform-einzelhandel-abschluss.html

Kommentare

Kommentar verfassen

(erforderlich)

(erforderlich)