Franchiseverband goes FIBO – zum zweiten Mal auf der weltgrößten Fitnessmesse

Mehr als 145.000 Besucher aus 133 Nationen strömten am vergangenen Wochenende auf die FIBO nach Köln. Die Messe hat damit erneut unter Beweis gestellt, dass sie der weltweit größte und wichtigste Treffpunkt der Branche ist, auf dem Trends vorgestellt und Investments getätigt werden. Mit dabei war auch der Deutsche Franchiseverband – bereits zum zweiten Mal als Aussteller und auch alsKooperationspartner der Messe.

Denn Franchise und Fitness gehen in vielen Bereichen und auch in zahlreichen Fitnesssystemen mit starken Marken sehr erfolgreich Hand in Hand. Hier weiter und nachhaltig Aufklärung zu betreiben, Unternehmen auf dem Franchiseweg zu beraten und das Netzwerk zu erweitern waren dabei die Hauptmotivationen für die Messepräsenz.

Zugleich gab es gleich an mehreren Stellen inhaltliche Beiträge: Zum einen wurden im Rahmen eines Panels Schlüsselerfolgsfaktoren bei der Internationalisierung von Franchisesystemen diskutiert (mit Bodystreet-CEO Matthias Lehner und Carlos Vidal, President Int. Development bei Orangetheory), zum anderen waren die Experten des Franchiseverbandes eng im Vortragsprogramm im Bereich „New Business“ integriert. Das Themenspektrum umfasste dabei wesentliche Hintergrundinformationen für angehende Franchisenehmer- und Geber, Vorstellung von Checklisten und Tipps zur Vertragsgestaltung.

 

       

Kommentare

Kommentar verfassen

(erforderlich)

(erforderlich)