Ausschüsse und Fokusgruppen

Know How und Erfahrungen aus der Franchiseszene weitergeben. Das ist die Kernaufgabe der Gremien innerhalb des Deutschen Franchiseverbandes. Das funktioniert nur, wenn Mitgliedsunternehmen unmittelbar in die Verbandsarbeit einbezogen werden. Denn schließlich lebt diese Arbeit von deren praktischen Erfahrung und ist Grundlage in Themensetzung und Programm. Nicht zuletzt wird das konkrete Praxiswissen so auch in die politische, wirtschaftliche und öffentliche Arbeit des Verbands einbezogen.

Die Ausschuss- und Gremienarbeit ist damit eine der wichtigsten Säule bei der inhaltlichen Schwerpunktlegung der Verbandsthemen, die durch den intensiven Austausch unter den Mitgliedern – Franchisesysteme sowie Experten – stets aus der Praxis generiert werden. Wie fokussiert dieser Austausch ist, das zeigen die Arbeitsergebnisse der Ausschüsse und Fokusgruppen  deutlich. Das sind Guidelines, Leitfäden und Handlungsempfehlungen, von denen die gesamte Mitgliedschaft profitiert. Als nachhaltiger Mehrwert aus der Praxis für die Praxis.

Ausschüsse

Qualität und Ethik

Der Ausschuss Qualität und Ethik hatte im Jahr 2020 ein prägendes Thema: die Novellierung des Ethikkodexes. Hierbei ging es vor allem darum, die Qualitätsgemeinschaft zu stärken und den bzw. die aktuellen Kodizes auf die Entwicklungen und aktuellen Aufgaben im Franchising hin anzupassen. Deshalb wird ein Kodex für Franchisegeber, -nehmer und Experten geschaffen, der übergreifend für alle Beteiligten gilt und normative Maßstäbe im Miteinander setzen soll.

Darüber hinaus positionierte sich der Ausschuss auch zur Covid-19-Pandemie und beteiligte sich am „Corona-Leitfaden“. Hier lag der Fokus nicht auf dem rechtlichen Möglichen, sondern vielmehr auf dem, was im Rahmen eines partnerschaftlichen Miteinanders opportun ist. Zudem gab es eine Checkliste, die gerade in den ersten Monaten der Pandemie für viele eine Hilfe war, um Hygienekonzepte zu entwickeln und so Franchisenehmer, Mitarbeiter und Kunden zu schützen.

Mehr zur Ausschussarbeit

Franchisenehmer-Gewinnung

Kaum zu glauben, doch zur ersten Ausschusssitzung des Jahres kamen Anfang März rund 20 Ausschussmitglieder in Frankfurt zusammen. Noch nicht ahnend, was die nächste Zeit bringen würde, wurde an der Finalisierung der Customer Journey gearbeitet– also der Definition der Stationen, an denen potenzielle Franchisenehmer getroffen und für das Franchisesystem begeistert werden können. Mit Erfolg, denn diese Stationen wurden von den Ausschussmitgliedern in praxisnahen Whitepapern zusammengetragen. Allesamt sind exklusiv für die Mitglieder im OnlineForum abrufbar.

Rückblick Ausschusssitzung

Die weiteren Sitzungen des Jahres fanden als Webmeetings statt. Die thematischen Schwerpunkte richteten sich dabei vornehmlich an den konkreten Fragen und Herausforderungen der Franchisepraxis wie beispielsweise die Finanzierung neuer Franchisepartner sowie die Sicherung der Liquidität in Krisenzeiten. Aus diesem Austausch resultierten weitere, dür die gesamten Mitgliedschaft geöffnete, Webkonferenzen zu ebendiesen Themen.

Die Customer Journey zum Download (nur für Mitglieder)

Recht

Auch in 2020 standen viele Arbeitsschwerpunkte auf der Agenda des Rechtsausschusses. Dass sich diese mehrheitlich auf die Auswirkungen einer Pandemie konzentrieren würde, das war zu Beginn des Jahres noch nicht zu erahnen. Denn: Für nahezu alle Franchisezentralen und deren Franchisepartner stellen sich Corona bedingt fortlaufend neue herausfordernde Fragen. Steuerrecht und Finanzierungsthemen stehen dabei im Fokus. Um diesbezüglich Klarheit zu schaffen, hat der Rechtsausschuss des Deutschen Franchiseverbandes eine Task Force ins Leben gerufen, die den umfangreichen Leitfaden „Franchiserecht in der Coronakrise“ erstellt und fortlaufend aktualisiert hat. Neuerungen werden den Mitgliedern zudem in regelmäßigen Webkonferenzen vorgestellt.

Zur Arbeit der Task Force

Zudem arbeitet der Rechtsausschuss mit Unterstützung des Fördermitgliedes Perseus an einem Praxisleitfaden für Cybersicherheit in Franchisesystemen. gerade in Zeiten von Homoffice und dezentralen Unternehmensstrukturen ein wichtiges und keinesfalls zu vernachlässigendes Thema. Weitere Themen aud der Ausschussagenda: Novellierung der Vertikal-GVO sowie die aktuelle Gesetzesinitiativen zum GWB-Digitalisierungsgesetz.

Mehr zur Ausschussarbeit

Digitank

Der Digitank hat Anfang des letzten Jahres Praxisbeiträge und Videos zum Thema „Social Intranet für Franchisesysteme“ im OnlineForum veröffentlicht. Durch das Auftreten der Pandemie hat der Ausschuss seine Arbeit angepasst und Webkonferenzen mit Praktikern umgesetzt, die sich an aktuellen Themen orientiert haben. Dazu gehört der Expertentalk mit Praktikern: Kommunikation in der Krise, der Workshop: Schnupperstunde Digitale Kommunikation oder auch die Praktikerrunde: Virtuelle Partnerbetreuung - Was bleibt, wenn die Krise geht? Abgerundet hat das Angebot eine virtuelle Weihnachtsfeier

Im Laufe des Herbstes hat der Digitank eine Umfrage unter den Mitgliedern lanciert, welche Themen künftig in den Fokus gestellt werden sollen. Die ermittelten Schwerpunktthemen sind:

  1. Digitale Know-how Dokumentation/das digitale Handbuch
  2. E-Learning und virtuelle Seminare

Diese Themen wird der Digitank gemeinsam mit den Mitgliedern in Online-Workshops, Podcasts und Videos in 2021 erarbeiten. Der Praxisaustausch wird weiterhin gestärkt. Weitere Informationen stehen Mitgliedern im OblineForum unter der Rubrik Digitank zur Verfügung.

Zum OnlineForum

Fokusgruppen

Vertiefender Austausch in den Fokusgruppen

Der vertiefender Austausch in den Fokusgruppen wurde in 2020 weiter intensiviert. Denn hier bringen wir individuelle Themen und Herausforderungen aufs Tableau, die branchenintern am Besten diskutiert werden können. Gerade in 2020 zeigte sich wie wichtig dieser Austausch unter den Branchenvertretern ist – greifen doch die Auswirkungen von Lockdown & Co ganz unterschiedlich in die jeweiligen Branchen ein. Dem wurde in den individuellen Fokusgruppen Rechnung getragen. Mithilfe von Impulsgebern und ausgewiesenen Experten wurden so Informationen vermittelt und branchenspezifische Mehrwerte geschaffen.

// Fokusgruppe Social Franchise
19.02. Verbandsgeschäftsstelle in Berlin
// Fokusgruppe Gastronomie und Hotellerie

26.03. Webmeeting
// Fokusgruppe Handel

27.03. Webmeeting
// Fokusgruppe Dienstleistung
31.03. Webmeeting
// Fokusgruppe Social Franchise
07.12. Webmeeting

Social Franchising im Fokus

Bereits seit einigen Jahres steht social Franchising vermehrt im Fokus des Franchiseverbandes. So wundert es nicht, dass auch im vergangenen Jahr wieder Vertreter des Social Franchising zusammenkamen, um Aktuelles zu diskutieren und gezielt an Hilfestellungen für Franchisesysteme aus dem sozialen Bereich zu arbeiten. Dabei soll das Thema auch innerhalb des Franchiseverbandes größeren Raum einnehmen und beispielsweise den verbandseigenen Zertifizierungsvorgang mittels Systemcheck auch für Social Franchise Unternehmen anwendbar gemacht werden. Doch auch schon vorher – also im Aufbau befindliche Social- Franchisesysteme  - sollen Sozialunternehmen vom im Franchiseverband gebündelten Know How profitieren. Ein Leitfaden steht aktuell in der Finalisierung und soll hier Unterstützung aus der Franchisepraxis liefern.

Rückblick Fokusgruppe Social Franchise

Soziales Expertenwissen ist gefragt

Das Vorantreiben sozialer gesellschaftlicher Lösungen und deren Skalierung ist ein wichtiges Thema innerhalb des Franchiseverbandes. So freut es um so mehr, dass wir hier als Impulsgeber nachgefragt werden. Der openTransfer Accelerator hat in 2020 das erste digitale Festival der Skalierung mit dem Ziel veranstaltet, das Thema von allen Seiten zu beleuchten und dabei Akteure aus entsprechenden Organisationen, fördernden Institutionen und aus der Zivilgesellschaft zu Wort kommen zu lassen. Hier konnten wir die Möglichkeiten des Franchings entsprechend platzieren und standen für Austausch und Vernetzung und nicht zuletzt für Diskussionen zur Verfügung.