Aktuelles aus dem Recht – Neue Meldepflichten für Unternehmensbeteiligungen

@colourbox

Ein Gastbeitrag von unserem assoziierten Experten RA Dr. Matthias Reif

Mit Wirkung zum 26. Juni 2017 wurde das Gesetz zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie verabschiedet. Teil hiervon sind die Einführung eines Transparenzregisters und erhöhte Anforderungen an die Gesellschafterlisten von GmbHs.

In Deutschland wird ein zentrales elektronisches Transparenzregister eingeführt. Dieses Register tritt neben das Handels- und Unternehmensregister und soll zur vollständigen Offenlegung der Beteiligungsverhältnisse an Unternehmen führen.

Den Artikel können Sie hier abrufen: Gesellschaftsrecht Neue Meldepflichten für Unternehmensbeteiligungen

Kommentare

Der neue Systemcheck – eine erste Zwischenbilanz

Der rundum erneuerte und modernisierte Systemcheck  ging mit inhaltlicher Überarbeitung und nun kompletter Digitalisierung Anfang März 2017 an den Start.

Es ist an der Zeit eine erste Zwischenbilanz zu ziehen – hier ein paar Zahlen:

Seit dem Start von www.systemcheck.info

  1. Sind 21 Franchisesysteme zertifiziert worden.
  2. Davon haben 11 Franchisesysteme den Systemcheck durchlaufen und wurden als neue Vollmitglieder in unseren Verband aufgenommen.
  3. 10 Vollmitglieder haben davon eine Rezertifizierung absolviert.
  4. Aktuell befinden sich 21 Franchisesysteme, darunter Rezertifizierer und neue Vollmitglieder, im Systemcheck.
  5. Der neue Systemcheck kann innerhalb von 2 Wochen zum Abschluss gebracht werden.
  6. Insgesamt wurden und werden also 42 Franchisesysteme zertifiziert.

Unter dem Dach des Deutschen Franchiseverbandes, der „Qualitätssysteme vereint“, sind nachhaltig und professionell arbeitende Franchisesysteme organisiert. Das Qualitätsmanagement wird dabei über den sogenannten Systemcheck gewährleitest. Weitere Informationen hierzu finden  Sie unter www.systemcheck.info

Kommentare

Experte Tim Dorbandt über die kleinen und größeren Schritte der Digitalisierung

Wir sind im Gespräch mit Tim Dorbandt, Technologie-Experte bei der Firma aConTech. Er berichtet uns aus seinem Tagesgeschäft rund um das Thema Digitalisierung. Als Referent beim Zertifikatslehrgang Digitalisierungsmanager (IHK) gibt er dieses Wissen an Geschäftsführer und (angehende) Führungskräfte weiter, die ihr Unternehmen sicher und zielgerichtet in die vierte industrielle Revolution führen wollen. Ausführlichere Informationen zu Tim Dorbandt sowie dem Lehrgang finden Sie auf digitalsierungsmanager.de Weiterlesen „Experte Tim Dorbandt über die kleinen und größeren Schritte der Digitalisierung“

Kommentare

Mit dem Franchiseverband immer auf dem Laufenden – Neue Strukturen für Startup-Förderung

colourbox.de; Petra D

Die bundeseigene Förderbank KfW will Startups mit einer neuen Tochtergesellschaft zielgerichteter fördern. Damit solle eine dauerhafte, organisatorisch eigenständige Struktur für die Beteiligungsfinanzierung etabliert werden, erklärt die Bundesregierung in einer Unterrichtung. Ausschlaggebende Kriterien für diese Entscheidung sind die hohe Flexibilität bei gleichzeitig angemessener Steuerbarkeit der Tochter, ferner die Sichtbarkeit des Engagements der Öffentlichen Hand und insbesondere die Marktgängigkeit einer Tochtergesellschaft, heißt es weiter. Weiterlesen „Mit dem Franchiseverband immer auf dem Laufenden – Neue Strukturen für Startup-Förderung“

Kommentare

Der Ethikkodex – die Grundlage für den partnerschaftlichen Erfolg

Qualität und Ethik im Miteinander der Franchisepartner sind essentielle Bestandteile in einem funktionierenden und wettbewerbsstarken Franchisesystem. Die Mitglieder des Deutschen Franchiseverbands gehören einer Qualitätsgemeinschaft an, welche sich dem sogenannten Ethikkodex für ihr wirtschaftliches Handeln verpflichtet fühlen. Der Ethik Kodex ist ein integraler Bestandteil der Satzung. Dieser ist damit die Basis unserer Qualitätsgemeinschaft und Ausganspunkt unseres Qualitätsmanagements – dem Systemcheck (www.systemcheck.info). Als Fundament der Franchise Compliance leistet der Ethik Kodex ein wichtigen Beitrag zur Professionalisierung des Franchisings in Deutschland. Weiterlesen „Der Ethikkodex – die Grundlage für den partnerschaftlichen Erfolg“

Kommentare

Expertenwissen ist wesentlich für Ihren Systemerfolg – Beraterkodex schafft klare Spielregeln

Der Ausschuss Qualität und Ethik sowie der Rechtsausschuss haben gemeinsam für die Franchise Compliance den Beraterkodex entwickelt.

Hintergrund

Die dem Deutschen Franchiseverband als ordentliche Mitglieder bzw. assoziierte Experten angeschlossenen Mitglieder sind Teil der Franchisewirtschaft. Sie verfolgen und unterstützen die Interessen und Ziele der Franchisewirtschaft. Mit dieser Zielsetzung sind Verhaltensweisen unvereinbar, die sich zum Zwecke der Verfolgung von Eigeninteressen gegen die Franchisewirtschaft oder wesentliche Teile – wie zum Beispiel gegen einen oder mehrere Franchisegeber und/oder Franchisenehmer – desselben richten. Ein lauterer und fairer Umgang mit der Franchisewirtschaft ist daher unabdingbare Voraussetzung für eine gedeihliche Zusammenarbeit. Weiterlesen „Expertenwissen ist wesentlich für Ihren Systemerfolg – Beraterkodex schafft klare Spielregeln“

Kommentare

Fairplay unter Franchisepartnern – ein wesentlicher Baustein der Franchise Compliance

colourbox.de

Eine funktionierende Franchisepartnerschaft kann nur auf gegenseitigem Vertrauen fußen. Um Fairplay in der Franchisepartnerschaft zu gewährleisten ist es wichtig, dass Franchisegeber und Franchisenehmer beidseitig für Transparenz in ihren Entscheidungen und Handlungen sorgen sowie klare Spielregeln im Umgang miteinander festlegen. Dabei gilt die Devise: je konkreter und einfacher die Spielregeln aufgestellt sind, desto einfacher ist auch der Umgang in einer Franchisepartnerschaft. Weiterhin sollte von Beginn an dem Franchisegeber, wie auch dem Franchisenehmer klar sein: „was wird von mir erwartetet und was kann ich von meinem Franchisepartner erwarten“. Weiterlesen „Fairplay unter Franchisepartnern – ein wesentlicher Baustein der Franchise Compliance“

Kommentare

Russland als Wachstumsmarkt für KMU’s – Infotag beim Franchiseverband

Neue Märkte erschließen und Wachstum sichern, das ist für viele unserer Mitgliedsunternehmen aktuell ein großes Thema. Grund genug für den Deutschen Franchiseverband, entsprechende Expansionsmöglichkeiten zu sondieren und nützliche Kontakte zu knüpfen. Erst kürzlich waren wir auf Einladung von Vizegouverneur Sergey Movchan in St. Petersburg, um uns über den Eintritt von Franchisesystemen in den russischen Markt auszutauschen. Das Gespräch mit dieser hochkarätigen Besetzung zeigte deutlich: es besteht von zahlreichen russischen Stakeholdern (Politik, Wirtschaftsförderungen, Banken) ein sehr großes Interesse, deutsche Franchisesysteme in St. Petersburg und Russland anzusiedeln. Flankiert wird dieses Interesse von der deutschen Generalkonsulin in St. Petersburg Dr. Eltje Aderhold, die diese Initiative ausdrücklich unterstützt und fördert. Weiterlesen „Russland als Wachstumsmarkt für KMU’s – Infotag beim Franchiseverband“

Kommentare

Netzwerk Berlin: Arbeitskreis Selbständigkeit tagt beim Franchiseverband

Jochen Clausnitzer, Jan Schmelzle, Katharina Kuhl, Torben Brodersen, Tim Geier, Judith Röder, Marta Zelewska, Eckard Döpfer

Der Deutsche Bundestag tagt ein letztes Mal in dieser Legislatur. Danach verabschieden sich die Abgeordneten in die Sommerpause und natürlich in die heiße Phase des Bundestagswahlkampfs. Genau diesen Zeitpunkt nahm der Arbeitskreis „Selbstständigkeit im Vertrieb“ zum Anlass, noch einmal wichtige Punkte durchzusprechen, die kurz vor und nach der Bundestagswahl eine entscheidende Rolle für den Mittelstand und dabei insbesondere für die Franchisewirtschaft von Bedeutung sind. Der Arbeitskreis setzt sich aus den Verbänden BDD, BVK, CDH, DIHK, GDV, VPD , ZGV und Deutscher Franchiseverband zusammen.

Weiterlesen „Netzwerk Berlin: Arbeitskreis Selbständigkeit tagt beim Franchiseverband“

Kommentare

Ich sehe was, was Du nicht siehst – dank der Bürgschaftsbank Hessen

Im Falle eines Wasserschadens kann ein Laie kaum die exakte Ursache direkt und fehlerfrei erfassen. „Da kommt Wasser aus der Wand“ reicht eben noch nicht für eine echte Diagnose. In einer solchen Situation hilft Markus Schmerer, Franchisenehmer der  LOCATEC Ortungstechnik GmbH. Wie er dazu wurde und welche Finanzierungsmöglichkeiten er für den Aufbau seines Unternehmens in Anspruch nahm, darüber informiert dieses Finanzierungsbeispiel. Weiterlesen „Ich sehe was, was Du nicht siehst – dank der Bürgschaftsbank Hessen“

Kommentare